Anzeige:

Aus den Unternehmen

Steinemann Technology und Print2Finish auf der Graph Expo 2010

Steinemann Technology und Print2Finish in Chicago

Freitag 03. September 2010 - Druckmuster aus der Praxis im Fokus / Dem internationalen Publikum werden gezielt die Wachstumspotenziale der hochwertigen Veredelung mit UV-Lacken und Folien vor Augen geführt.

Auf der Graph Expo 2010 präsentieren die Steinemann Technology AG, St. Gallen / Schweiz, und ihre nordamerikanische Vertretung Print2Finish LLC., Yardley / USA, auf ihrem gemeinsamen Stand (1265), was heute in der Veredelung mit UV-Lacken und laminierten Folien envogue ist. Anhand konkreter Muster aus der Praxis werden die beiden Partner den Besuchern vor Augen führen, warum Markenartikler und andere Printbuyer ihre Umsätze steigern, wenn sie bei Verpackungen und anderen Werbeträgern auf innovative Spezialeffekte setzen.

So präsentieren Steinemann Technology und Print2Finish in Chicago unter anderem Druckmuster, die auf der rotativen Hochleistungs-Sieb- und Flexodruckmaschine HIBIS 104 mit Relief- und Strukturlacken, Glitter- und Metallic-Lacken, thermosensitiven Lacken oder Duft- und Rubbellacken veredelt wurden. Dieses flexible state-of-the-art-Lackiersystem kann besonders hohe Lackmengen von 3 g/m2 bis hin zu 150 g/m2 auftragen, was eine entscheidende Voraussetzung dafür ist, die gesamte Bandbreite der Effektlackierungen in höchster Qualität abdecken zu können – angefangen bei funktionalen über optische und haptische Effekte bis hin zu Dufteffekten.

„Die Nachfrage nach hochwertigen Druckerzeugnissen, die mit Hilfe von Spezialeffekten zum Sehen, Fühlen und Riechen aus der Masse hervorstechen, nimmt weltweit zu. Was früher ausschließlich dem Top-Segment wie Kosmetikverpackungen vorbehalten war, findet heute auch bei mittelpreisigen Produkten breite Anwendung. Doch nach wie vor ist vielen Printbuyern, Agenturen sowie Druck- und Veredelungsdienstleistern nicht bewusst ist, welche Vielfalt an Spezialeffekten dank innovativer Technologien heute möglich und kostengünstig realisierbar ist. Wir wollen die Spezialeffekte für sich selbst sprechen lassen“, formuliert Jürg Spittler, Vice President von Steinemann Technology und Leiter der Business Unit Graphic, kurz die
Philosophie des gemeinsamen Messeauftritts der beiden langjährigen Partner. Print2Finish verfügt in der nordamerikanischen Druck- und Medienindustrie über ein ausgezeichnetes Image.

Auf dem Messestand werden auf großen Flachbildschirmen permanent die neuesten Videos zum gesamten Produktportfolio von Steinemann Technology abgespielt. Dieses umfasst die UV-Lackiersysteme HIBIS und COLIBRI sowie die Laminiersysteme SYRIUS (Wasser/Thermo) und LOTUS (PUR). Steinemann und Print2Finish bieten Interessenten Besuche bei Referenzkunden an, die mit den entsprechenden Maschinen arbeiten.

Spittler: „Aus unserer Sicht lässt der globale Markt nach wie vor viele
Potenziale der hochwertigen Veredelung von Druckerzeugnissen mit
Spezialeffekten brach liegen. Mit unserem Engagement auf dieser
internationalen Fachmesse, die in diesem Jahr die wichtigste unserer Branche ist, wollen wir einen Beitrag dazu leisten, das zu ändern.“

www.steinemann.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!