Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Aus den Unternehmen

FESPA Textile – die ideale Plattform für Wissensaneignung und -austausch

Mittwoch 27. Januar 2016 - Der Textildruck zählt zu den wachstumsstärksten Bereichen in der Großformat-Digitaldruckindustrie. Da Technologie der entscheidende Motor für den Wandel und Fortschritt auf diesem hart umkämpften Markt ist, steht Weiterbildung ganz oben auf der Agenda für Druckdienstleister. Vor diesem Hintergrund fungiert die FESPA Textile 2016 (8.-11. März) als umfassende Lernplattform für alle Branchenteilnehmer und Besucher, die sich weitere Kenntnisse im Textildruck aneignen möchten. Sie bietet ein Tagesprogramm mit hochinformativen Seminaren unter der Leitung von anerkannten Branchenexperten und die eintägige Digital Textile Conference.

Duncan MacOwan, der FESPA-Verantwortliche für Events und neue Medien, erklärt: „Bei unserer eintägigen Digital Textile Conference (DTC), die am Dienstag, den 8. März stattfindet, sprechen branchenführende Experten über eigene Erfahrungen und geben interessierten Druckdienstleistern wertvolle Einblicke, wie sie durch Diversifizierung neue Geschäftsfelder erschließen und ihr Textildruckangebot erweitern können.“

Auf dem Konferenzprogramm am. 8. März (10.45 bis 18.00 Uhr) stehen u. a. folgende Themen: Insights into the growth and creative development of digital textile markets (Einblick in die Wachstums- und kreativen Entwicklungsmöglichkeiten des digitalen Textildrucks), Referent Ron Gilboa von InfoTrends; Growing your business with fabric printing (Geschäftliche Expansion mit dem Textildruck), Referent Daniel Arzt von Sun Ski Sport s.r.o.; Smart textiles (intelligente Textilien), Referent David Schmelzeisen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen; Digital print in fast fashion (Digitaldruck im Bereich Fast Fashion), Referent Mike Horsten, General Manager Marketing EMEA bei Mimaki Europe B.V; Frage-Antwort-Runde The evolution of digital textile print for fashion (Die Weiterentwicklung des digitalen Textildrucks für die Modebranche) unter der Leitung von Bruno Basso und Christopher Brooke von Basso & Brooke, die als Pioniere des Digitaldrucks für Modeartikel gelten und mit ihrer innovativen Digitaldruck-Kollektion ein neues Kapitel in der Geschichte aufgeschlagen haben. Abgerundet wird das Konferenzprogramm durch Podiumsdiskussionen und sowie gute Networking-Möglichkeiten beim Mittagessen und Cocktail-Empfang.

„Unser Ziel war es, Experten für die verschiedenen Aspekte der Textilindustrie als Referenten für die DTC zu gewinnen. Denn sie sollen Druckdienstleistern, die vielleicht schon bedruckte Textilien herstellen oder in andere Bereiche des Textildrucks vorstoßen möchten, wertvolle Informationen vermitteln“, erklärt Duncan weiter.

Neben der eintägigen Fachkonferenz wartet die FESPA Textile im Digital Seminars-Bereich an allen vier Messetagen auch mit kostenlosen Seminaren u. a. zu folgenden Themenbereichen auf: 3D printed clothing (3D-Textildruck), Direct to Garment Printing – Should We or Shouldn’t We? (Entscheidungshilfen für den Einstieg in den Textildirektdruck) und Screen Printing and Direct to Garment (Siebdruck und Textildirektdruck). Während ihres Messeaufenthalts sind Besucher zur Teilnahme an diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen.

„Da sich der Textildruck bei unserer jüngsten Druckumfrage FESPA Print Census als wichtiger Wachstumsbereich herauskristallisiert hat, wollen wir unserer Community möglichst viele nützliche Informationen mit auf den Weg geben, damit wir Druckdienstleistern bei ihrer Diversifizierung und geschäftlichen Expansion in diesem Bereich helfen können“, so Roz McGuinness, FESPA Divisional Director. „Unsere Schulungs- und Informationsveranstaltungen im Digital Seminars-Bereich verfolgen alle dieses Ziel. Daher sind wir der festen Überzeugung, dass Teilnehmer und Besucher am Ende der Veranstaltungen das Gefühl haben werden, wertvolle Erkenntnisse zur Weiterentwicklung ihres Unternehmens gewonnen zu haben.“

Auf der Website www.fespatextile.com können Sie weitere Informationen über die FESPA Textile 2016, einschließlich Ausstellerliste und Besucherinformationen, finden und sich für diese Veranstaltung anmelden. Auf dieser Website sind auch Informationen zur Digital Textile Conference zu finden. Das kostenlose Eintrittsticket für die FESPA Textile (Code ATOZ0702) schließt automatisch auch den Besuch der FESPA Digital 2016, der European Sign Expo und der Printeriors ein.

www.fespa.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!