Anzeigen:

Aus den Unternehmen

Der Vorsitzende von Mimaki Europe, Sakae Sagane, tritt zurück

Donnerstag 05. Juli 2018 - Unter Saganes Führung entwickelte sich Mimaki zu einer namhaften globalen Marke und einem wichtigen Anbieter in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika

Mimaki, ein führender Hersteller von Großformat-Tintenstrahldruckern und Schneideplottern, hat bekanntgegeben, dass sein Vorsitzender Sakae Sagane, der ebenfalls als Executive Vice President für die Mimaki Engineering Company fungiert hat, am 28. Juni 2018 in den Ruhestand tritt. Sagane leitete Mimaki Europe seit dem Jahr 2005. Unter Sagane wuchs Mimaki Europe von einer kleinen Tochtergesellschaft zu dem Geschäftsbereich heran, der im Vergleich zu anderen Tochterunternehmen des japanischen Herstellers den höchsten Umsatz erwirtschaftet. Das Unternehmen weitete unter seiner Leitung sein Händler- und Distributoren-Netzwerk in Europa aus, schloss im Jahr 2008 die Übernahme der Mimaki-nbn GmbH zur heutigen Mimaki Deutschland GmbH ab und gründete mit Mimaki Eurasia in der Türkei eine weitere Firmentochter, um die Bedürfnisse in dieser Region besser abdecken zu können. Darüber hinaus entwickelte sich Mimaki Europe unter Saganes Führung zu einem wichtigen Branchenanbieter, indem er Mimakis Position in den Bereichen Schilder & Displays und Textilien weiter verstärkt hat. Gleichzeitig hat das Unternehmen unter seiner Ägide im 3D-Druck Fuß gefasst. Mimaki Europe verzeichnete im Jahr 2006 einen Jahresumsatz von €46 Millionen; Ende März 2018 ist dieser auf €125 Millionen angestiegen – einem Anteil von mehr als 31% an Mimakis Gesamtumsatz.
„Mimaki Europe hat unter Saganes Führung zu blühen begonnen, das gilt ebenso für unsere Kunden,“ sagt Yuji Ikeda, Geschäftsführer bei Mimaki Europe. „Dank seiner Visionen haben wir uns von einem kleinen, regionalen Unternehmen zu einer festen Marktgröße in den von uns bedienten Branchen gewandelt. Mit dazu beigetragen haben eine Reihe von Übernahmen sowie unser Joint-Venture mit dem italienischen Unternehmen Bompan. Gerade hierdurch hat sich Mimaki zu einem Anbieter von Komplettlösungen anhand eines durchgängigen Lösungsportfolios für den stark wachsenden digitalen Textildruckmarkt entwickeln können. Darüber hinaus konnten wir mit seiner Hilfe erfolgreich die mit der europäischen Wirtschaftskrise verbundenen Schwierigkeiten bewältigen. Mimaki Europe begann im Jahr 2005 mit fünf Angestellten – heute sind es über einhundert Mitarbeiter. Wir möchten uns bei Sakae Sagane von Herzen für seine vielen Dienstjahre bedanken, wir werden ihn sehr vermissen.“
„Die Zeit, die ich mit dem Aufbau von Mimaki Europe verbracht habe, war eine sehr bereichernde Erfahrung,“ erklärt Sakae Sagane. „Wir verfügen über ein ausgezeichnetes Team, mit dem die Arbeit ein Vergnügen ist. Unsere treuen und zugleich innovationsfreudigen Kunden haben zu unserem höheren Leistungsniveau mit beigetragen und uns mit ihren Aufträgen belohnt. Ich verlasse dieses dynamische, wachsende Unternehmen mit gemischten Gefühlen, um mich der nächsten Phase meines Lebens zu widmen.“

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!