Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Aus den Unternehmen

20. jährliche EFI Connect

Montag 28. Januar 2019 - Neue Lösungen für Fiery DFEs und den hochschnellen LED-Inkjetdruck sorgen kundenseitig für Ausbau der Digitaldruckfähigkeiten.

Experten aus den Bereichen Druck, Verpackung und industrielle Fertigung aus aller Welt kommen im Wynn Las Vegas zusammen, um sich auf einer der weltweit angesehensten Konferenzen der Printindustrie, der EFI Connect, über neue Wege zur Optimierung ihres Geschäfts zu informieren. Auf der 20. jährlichen Anwenderkonferenz von Electronics For Imaging, Inc. (Nasdaq:EFII) erhalten die Teilnehmer wertvolle Einblicke in und ausführliche Informationen über wichtige Innovationen der digitalen Drucktechnologie, darunter:
• eine neue hochmoderne FS350-Plattform für EFI Fiery digitale Front-Ends (DFEs), 
• eine neue Fiery proServer Premium-DFE-Technologie, die eine wesentlich schnellere Verarbeitung einzelner Aufträge auf Supergroßformatdruckern von EFI ermöglicht, 
• sowie der neueste hochschnelle Premium-LED-Hybriddrucker (Flachbett/Rolle-zu-Rolle) im Supergroßformat von EFI, der VUTEk h5.
 
Weltpremiere der neuen Fiery-DFE-Technologie von EFI
Fiery FS350 Pro steuert sowohl digitale Bogen- und Rollendruckmaschinen von EFI-Partnern als auch die extrem schnellen Single-Pass-Inkjetdruckmaschinen von EFI selbst. Die Plattform verarbeitet Konfigurationen mit erweitertem Farbraum (CMYK+) und bietet einzigartige Funktionen zum Einsparen von Spezialtonern und -tinten. Das Ergebnis: geringerer Verbrauch bei fantastischen Farbergebnissen auf hochwertigen Druckerzeugnissen.
 
Durch die neueste Version der EFI Fiery Command WorkStation kommen Anwender in den Genuss eines intuitiven und integrierten Benutzererlebnisses mit einer einzigen zentralen Schnittstelle für digitale Fiery Driven-Geräte, darunter auch Inkjetdrucker im Groß- und Supergroßformat sowie Hochgeschwindigkeits-Inkjetdrucker. Neue Integrationsmöglichkeiten von Fiery mit Duplo-Weiterverarbeitungsgeräten bieten Workflows für automatisches Längs- und Querschneiden, Rillen und Spotlackieren.
 
Schnellere, bessere und rentablere Produktion von Großflächenwerbung und Grafiken
In der Inkjetproduktion im Supergroßformat auf EFI-Druckern arbeitet das neueste, auf der Connect veröffentlichte EFI Fiery proServer Premium-DFE mit einer GPU-beschleunigten FAST DRIVE-Technologie, wodurch die durchschnittliche Verarbeitungszeit einzelner Aufträge verdoppelt wird. Dies verringert durch weniger Stillstand die optimale Ausnutzung der Druckerkapazität und sorgt so dafür, dass Anwender den größtmöglichen Nutzen aus ihrer Investition ziehen.
 
Der hochschnelle Premium-LED-Hybriddrucker EFI VUTEk h5, der auf der EFI Connect sein Debüt gibt, ist Teil der VUTEk h-Reihe. Diese wurde von EFIs globalen F&E-Teams von Grund auf entwickelt, um neue Maßstäbe in puncto Produktivität und Gewinnmargen zu setzten.
 
Bis zu 109 Platten verarbeitet der 320 cm (126 Zoll) breite Drucker pro Stunde im Achtfarb- oder optional im Vierfarbmodus plus Weiß; das Ganze bei einer Fähigkeit zum Druck von bis zu neun Schichten. Das h5-Modell, das auch als Nachrüsteinheit für den EFI VUTEk h3 erhältlich ist, zeichnet sich durch die UltraDrop-Druckkopftechnologie mit einer nativen Tröpfchengröße von 7 Pikolitern und echter Multidrop-Funktion aus. Das Ergebnis sind außergewöhnlich fein gezeichnete Schattenbereiche, Verläufe und Übergänge.
 
Die automatische Ausrichtung von Tisch und Druckkopfschlitten in den VUTEk h-Druckermodellen – zusammen mit einem kameragestützten Kontrollsystem zur Ausrichtung im Subpixelbereich, einer Aussteuerung der Punktdichte sowie einer Vorschub- und Bidirektionalkonfiguration – trägt zu einer wesentlichen Steigerung von Produktivität und Genauigkeit bei. Zudem reduziert das Drop-in-Tintenführungssystem der Druckerserie Resttinte und ermöglicht für eine kontinuierliche Produktivität das Auffüllen im laufenden Druckbetrieb.
 
Die Connect präsentiert neben den EFI-LED-Druckern Pro 24f (Flachbett) und Pro 32r (Rolle-zu-Rolle) des Weiteren den EFI VUTEk 3r+, einen erstklassigen Rolle-zu-Rolle-LED-Drucker für noch höheren Durchsatz sowie eine verbesserte Bildqualität und Effizienz. Teilnehmer erleben außerdem die jüngsten Neuerungen des Unternehmens für den wachsenden Soft-Signage-Markt: den EFI VUTEk FabriVU 340i, einen wasserbasierten Sublimationsdrucker mit der Option zur Inline-Kalandrierung bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten.
 
Ausweitung der Grenze für den Digitaldruck – Innovationen in der industriellen Produktion
Ein weiteres Highlight der Connect sind Ausstellungsstücke und VR-Demonstrationen, die eine große Bandbreite hochmoderner Möglichkeiten aus EFIs Digitalportfolio aufzeigen. Dazu zählen z. B. der extrem schnelle Direktdruck auf Wellpappe mit der mehrfach ausgezeichneten Single-Pass-LED-Inkjetmaschine EFI Nozomi C18000 und die hochmoderne Dekoration von Fliesen mit der neuen, 5. Generation der EFI Cretaprint-Drucker.
 
Verschiedene Workshops, Vorträge und Vorführbereiche zeigen große Chancen für die industrielle Produktion und das Reshoring in der Textilbranche auf. EFI ist auf diesem Markt mit einem einzigartigen Produktportfolio, zu dem u. a. die bahnbrechenden CAD-Lösungen Optitex 2D und 3D sowie die ebenso raffinierte Textildesign-Software Fiery DesignPro gehören, einer der innovativen Vorreiter. Aus der marktführenden Technologiereihe EFI Reggiani werden zahlreiche kreative Anwendungen zur Schau gestellt. Diese Reihe ermöglicht den umweltfreundlichen Druck und eine neue Single-Pass-Produktion für hohe Auflagen mit umwerfenden Farben und fantastischer Farbtreue dank einer Vielzahl von Tinten, die sich für nahezu jede Stoffart eignen.
 
„Unser Engagement für kontinuierliche Innovation bedeutet, dass es für EFI-Kunden nur wenige Einschränkungen gibt, wenn es darum geht, neue Möglichkeiten im Digitaldruck zu schaffen“, erklärt Frank Mallozzi, Chief Revenue Officer von EFI. „Die Vorstellung ausgeklügelter Lösungen, die Schulungen und die Netzwerkmöglichkeiten auf der EFI Connect diese Woche werden zeigen, dass es sich gerade in dieser spannenden Zeit lohnt, Kunde unseres Unternehmens zu sein. Außerdem ist die gesamte EFI-Belegschaft hellauf begeistert, dass wir eine Neuauflage dieser Veranstaltung, die sich zu einem wegweisenden Event der Branche gemausert hat, auf die Beine stellen konnten.“
 
Das dynamische Redneraufgebot der diesjährigen Konferenz wird Kunden bei der Entwicklung neuer Strategien und Prozesse helfen, die den Grundstein für den zukünftigen Erfolg in einem zunehmend vielfältiger werdenden Anwendungsbereich legen können. Zu den Hauptrednern gehören der neue CEO von EFI Bill Muir, der CEO von The Freeman Co. Joseph Popolo, die Modedesignerin Ariel Swedroe, des Weiteren Olivier Gariépy und Michel Savoie vom Cirque du Soleil Costume Workshop, der CFO von EFI Marc Olin sowie Gabriel Matsliach, Senior Vice President und General Manager von EFI Productivity Software. Daneben bietet die Konferenz über 200 Präsentationen und praktische Schulungseinheiten von Spitzenprofis aus dem Hause EFI und einigen der führenden Management- und Technologieexperten der Druckindustrie.
 
Zu den Partnern, die im Lösungszentrum der Connect vertreten sind, gehören: 3M Commercial Solutions, Aberdeen Fabrics, Berger Textiles, Duplo, Enfocus, Esko, Highcon, Kodak, Konica Minolta Business Solutions U.S.A., Lubrizol, MBM Corporation, OneVision, The Print and Graphics Scholarship Foundation, Print Speak, Printing United, Progress Software Corp., Ricoh Americas Corp., RISO, SpencerMetrics, Xerox und Zünd.

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!