Anzeigen:

LFP - Large-Format-Printing

EFI erweitert Cretaprint Portfolio der 5.Generation

Montag 01. Oktober 2018 - Fliesenhersteller, die ihre Produkte effizient und effektvoll im Digitaldruck dekorieren möchten, in den unterschiedlichsten Formaten und Designs, setzen auf die vielseitige, im Einsatz bewährte Druckerreihe EFI Cretaprint.

Unlängst wurde die 5. Generation dieser Plattform eingeführt – mit dem neuen Druckkopf EFI e-D5, der die Druckerleistung durch verbesserte Ausrichtung und gesteigerten Durchsatz optimiert. Zwei weitere Modelle der 5. Generation, C5 und D5, hat EFI nun auf der Fachmesse Tecnargilla angekündigt.
 
„Mit dem Cretaprint C5 und D5, die zum bereits bekannten M5 stoßen, bietet EFI das breiteste Portfolio von flexiblen, verlässlichen Inkjetdruckern für Keramikfliesen, das auf dem Markt zu finden ist“, so José Luis Ramón Moreno, Vice President (EFI) und General Manager (EFI Industrial Printing). „Nahezu alle gängigen Fliesengrößen werden abgedeckt. Noch nie da gewesene Funktionen, gepaart mit Robustheit, Vielseitigkeit und Effizienz, machen die Generation Cretaprint 5.0 zu etwas ganz Besonderem – den branchenweit ersten ‚Smart Printers‘ für Keramik.“
 
Stärken der 5. Generation im Überblick: 
• Vernetzung: Die 5. Generation von EFI Cretaprint markiert einen Quantensprung in Sachen Industrie 4.0. Ein ausgewachsenes SCADA-System (computergestützte Steuerung und Datenerfassung) sowie die App EFI Go (Druckerüberwachung an Mobilgeräten) sind der Grund dafür. 
• Software zur Druckkopfsteuerung: Innovative Tools, etwa zur automatischen Druckkopfausrichtung und Kompensation von Düsenausfällen, optimieren den gesamten Druckprozess – bei umfassender Transparenz für den Endnutzer. 
• Gesteigerter Bedienkomfort: Die neu gestaltete, vereinfachte Oberfläche lässt sich noch intuitiver bedienen. Alles ist auf einen stabilen, effizienten Betrieb ohne Pausen ausgelegt, wobei der Druckerdurchsatz optimal ausgeschöpft wird.
 
Schnellere, hochauflösende Plug & Play-Druckköpfe
Teil der richtungsweisenden Ausstattung, die den Weg für eine rundum digitalisierte Fliesenproduktion ebnet, verlässlich und hochproduktiv, ist ein Druckkopf nach Maß, den EFI selbst entwickelt hat. Der EFI e-D5  mit erhöhtem Tintenausstoß maximiert die Druckgeschwindigkeit bei unverminderter Auflösung, wobei die Ausrichtung selbsttätig nach dem Plug & Play-Prinzip erfolgt. Hinzu kommt ein hocheffizientes, bedienerfreundliches Tintensystem mit maximaler Rückführung.
 
Ramón Moreno weiter: „Von der ersten bis zur nunmehr fünften Generation sind die EFI Cretaprint Keramikdrucker einem klaren Konzept verschrieben: intelligente Software, reduzierter Tintenverbrauch, vereinfachter Produktionszyklus. Eine wirtschaftlichere, schlankere Fliesenproduktion ist das Ergebnis. Und das soll erst der Anfang sein! Auch weiterhin werden wir in der Forschung und Entwicklung alle Hebel in Bewegung setzen, um einen der anspruchsvollsten, am stärksten digitalisierten Industriezweige zu beflügeln.“
 
Bei Druckbreiten zwischen 710 und 1.138 mm bieten die Modelle der 5. Generation bis zu 12 Druckkopfleisten für Druck und dekorative Effekte. Im Verbund mit dem richtungsweisenden EFI Fiery proServer für Cretaprint (Bildverarbeitung und Farbmanagement), den eigens rezeptierten EFI Cretacolor Keramiktinten sowie umfassenden Service- und Supportpaketen entsteht ein komplettes Ökosystem für die digitale Keramikdekoration, das Fliesenhersteller hochproduktiv am Puls des Marktes hält.
 
Auf der Tecnargilla (Rimini, Italien, 24.-28. September) ist EFI in Halle C3, Stand 81, zu finden.

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!