Anzeige:

LFP - Large-Format-Printing

Roland bringt neue Druck- und Schneidelösung TrueVIS VG2 auf den Markt

Mittwoch 06. März 2019 - Seine bahnbrechende Druck- und Schneidequalität sowie ein neuer Tintensatz in Orange setzen die Messlatte in der Branche höher.

Die Roland DG Corporation, ein führender Anbieter von digitalen Drucktechnologien mit mehr als 35 Jahren Erfahrung als Hersteller, hat die Einführung der neuen Druck- und Schneidelösung TrueVIS VG2-Serie bekannt gegeben. Sie stellt die mittlerweile 16. Generation seiner Print & Cut Lösungen dar. Eine neue Tinte, ein verbesserter VersaWorks Workflow sowie optionale Aufnahme- und Trocknereinheiten stehen für ein System, das sich mühelos an die Anforderungen kleiner bis mittlerer Druckdienstleister anpassen lässt. Und es eignet sich ferner für größere Anbieter, die ihre Kapazität ausbauen möchten. Dazu gehören auch Akzidenzdruckereien, die in den Werbeträger-Markt einsteigen möchten, um mit einem kompakten, bedienerfreundlichen und effizienten System neue Einnahmequellen zu generieren, neue Kunden zu gewinnen und den Mehrwert ihrer Stammkunden ausbauen zu können.
Karel Sannen, Marketing Manager bei Roland DG, sagt: „Bei der Entwicklung der VG2-Serie hatte Roland es sich zum Ziel gesetzt, die bereits äußerst anspruchsvollen Spezifikationen der früheren Modelle der preisgekrönten VG-Serie weiter zu verbessern. Mit diesem Druck- und Schneidegerät, das die höchste Ausgabequalität in der Geschichte von Roland gewährleistet, haben wir uns von alten Konzepten gelöst. Stattdessen sind wir bei der Produktentwicklung neue Wege gegangen und haben uns auf eine Vielzahl von Details konzentriert. Daher stellt die neue TrueVIS VG2-Serie dem Kunden jetzt einen wahren Wettbewerbsvorteil zur Verfügung.“
Die TrueVIS VG2-Serie besitzt mehr als 40 neue oder optimierte Leistungsmerkmale, die von einer höheren Genauigkeit und Qualität über einen verbesserten Workflow und eine größere Stabilität bis zur Produktion neuer Anwendungen reichen. In ihrer Summe bewirken selbst kleine Veränderungen eine deutliche Leistungssteigerung. Beispielsweise sind Druckdienstleister, die auf kurze Lieferfristen angewiesen sind, jetzt in der Lage, Grafiken am gleichen Tag zu drucken, zu laminieren und aufzubringen. Dabei können sie sich auf eine qualitativ hochwertige Ausgabe und zuverlässige Montage verlassen. So ist es ihnen möglich, die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen und ihre Mitbewerber bei den Lieferzeiten weit hinter sich zu lassen.
Darüber hinaus bietet eine Lösung, die Drucker und Schneideplotter auf kleiner Stellfläche kombiniert, erhebliche Produktivitätsvorteile. Voraussetzung ist jedoch, dass auf einem Investitionsniveau, das eine attraktive Rendite (ROI) gewährleistet, eine herausragende Qualität gesichert ist. Genau hier liegen die Stärken des neuen mittelgroßen Produktionsdruckers Roland TrueVIS VG2, der in Konfigurationen für 54 Zoll (137 cm) und 64 Zoll (163 cm) mit vier bis acht Farben erhältlich ist. Die zahlreichen kleinen Verbesserungen, die an dieser Druck- und Schneidelösung gegenüber der Vorgängergeneration vorgenommen wurden, sowie seine Rolle als der Vergleichsmaßstab im Print & Cut Segment lassen ihn für jeden ernsthaften Käufer zur Lösung der Wahl werden.
Zu diesen ersten Kunden gehört etwa Gielen Reclame BV in den Niederlanden. Das Unternehmen hat den VG2 sieben Wochen lang unter verkaufsfähigen Produktionsbedingungen getestet und mehr als 800 Laufmeter gedruckt. „Wir sind insbesondere von der orangen Tinte beeindruckt“, sagt Chris Gielen, Inhaber des Unternehmens. „Auf unserer Roland Soljet Pro XR-640 arbeiten wir bereits mit der weißen Tinte, die bei Folien zahlreiche tolle Effekte ermöglicht. Mit der orangen Tinte können wir Firmenfarben jetzt viel genauer drucken. Im Vierfarb-Offsetdruck erschienen die orangen Farben häufig leicht bräunlich oder wir mussten auf eine PMS-Farbe zurückgreifen. Beim Vierfarb-Inkjetdruck war es nicht anders. Mit der neuen orangen Tinte TR2-OR von Roland erzielen wir dagegen herausragende Druckergebnisse.“
Auch ist Gielen von der Präzision des Schneideplotters am TrueVIS VG2 beeindruckt. Er betont, dass es jetzt sogar möglich ist, beim Schneiden von Logos auf Überlappungen zu verzichten. Diese waren früher erforderlich, um etwaige Ungenauigkeiten auszugleichen, die zu weißen Rändern geführt hatten. „Bei diesem Drucker ist das nicht mehr nötig“, sagt er. „Der Plotter arbeitet so präzise, dass wir ohne Überlappung schneiden können.“

Die neuen Leistungsmerkmale und Funktionen des TrueVIS VG2 auf einen Blick:
• Die neue Tinte TR2 bietet eine verbesserte Dehnbarkeit und Waschbeständigkeit im Bereich Textildruck und Inneneinrichtung, außergewöhnliche Leistungsparameter für Außenanwendungen sowie eine brandneue orange Tinte für einen erweiterten Farbraum mit Unterstützung der Roland Orange Library und der Pantone-Farbbibliothek.
• Die zertifizierten TR2-Tinten erfüllen die Anforderungen der MCS-Gewährleistung von 3M sowie der ICS-Gewährleistung von Avery Dennison. Aktuell gilt die Gewährleistung nach 3M MCS und Avery Dennison ICS für die Farben CMYK, Lk, Lc und Lm. Weiß und Orange folgen in Kürze. Die Anwender der Achtfarb-Konfiguration können sieben Farben auswählen, um die volle Konformität zu erzielen. Zudem haben die Tinten die GREENGUARD Gold-Zertifizierung erhalten. Das bedeutet, dass sie nur geringe chemische Emissionen aufweisen und die Verbrauchskosten der Tinte, darunter der Tintenverbrauch bei Wartungsarbeiten, außergewöhnlich niedrig sind. Der Einsatz medienspezifischer Profile verringert den Tintenverbrauch weiter.
• Die TrueVIS TR2-Tinten können bereits nach dem Ausgasen von nur vier bis sechs Stunden weiterverarbeitet werden.
• Umfasst die RIP-Software VersaWorks 6, die den neuesten Harlequin Dual-Core-RIP mit PDF 2.0 und nativer 64-Bit-Verarbeitung unterstützt sowie neue und bedienerfreundliche Funktionen bietet, die sie zur leistungsstärksten RIP-Software auf dem Markt werden lassen.
• Die In-RIP-Auswahl der zu verwendenden Düsen bei Störungen, die mit den Druckköpfen in Zusammenhang stehen. Diese Funktion erlaubt, die Produktion fortzusetzen, bis die Düsenprobleme behoben sind, so dass Ausfallzeiten weitestgehend vermieden werden.
• Ein neues Design der Andruckrolle verbessert die Druck- und Schneidegenauigkeit. Der optimierte seitliche Rollendruck sorgt für eine höhere Passergenauigkeit. Die mittleren Andruckrollen heben sich automatisch an, um eine Beschädigung der gedruckten Grafik zu verhindern. Auch beim Umschalten vom Drucken zum Schneiden werden die Andruckrollen automatisch angehoben, ohne dass der Bediener eingreifen muss.
• Eine neue Overcut-Funktion emuliert die Ergebnisse eines Tangentialmessers und sorgt durch die Schnittverlängerung auch auf anspruchsvollen Medien für klar definierte Ecken und Kanten, so dass Abfall und der Aufwand zum Entgittern verringert werden.
• Eine Funktion zur Verwaltung mehrerer Schnittmarken erhöht die Flexibilität des Anwenders bei der Auswahl des Layouts für eine höhere Genauigkeit und für die längere unbeaufsichtigte Produktion. Dazu gehören auch einzelne Marken an den Seitenbegrenzungen, um horizontale Gruppen sowie um jedes einzelne Objekt herum.
• Der optionale Aufnahme-Controller TUC-4 erlaubt dem Bediener, über einen einfachen Schalter zwischen zwei Betriebsarten zu wechseln. Damit erfolgt das Umschalten zwischen dem Standardmodus für selbstklebende PVC-Materialien und ähnliche Medien in den Tension-Modus, beispielsweise für PVC-Banner, völlig mühelos.
• Die bedienerfreundliche, präzise und zuverlässige TrueVIS VG2 Serie basiert auf der nativen 64-Bit-PDF-Plattform VersaWorks 6. Da sie PDF 2.0 uneingeschränkt unterstützt, ist es kaum mehr nötig, vom Kunden alternative Dateitypen anzufordern, so dass der Produktionsprozess rationeller ablaufen kann. Auch können die Bediener über die neu entwickelte Roland DG Mobile Panel App, die für iOS und Android zur Verfügung steht, wichtige Produktionsschritte online ausführen lassen.
„Wir freuen uns, die TrueVIS VG2-Serie auf den Markt bringen zu können“, ergänzt Karel Sannen. „Wir sind davon überzeugt, dass dieses neue System viele Kunden in die Lage versetzen wird, neue Geschäftschancen zu ergreifen. Auch gehen wir von einem starken Interesse aus, da unsere Händler die Kunden bereits umfassend über die Vorteile, die schnelle Amortisation und die herausragenden Eigenschaften dieser neuen Print & Cut Lösung informieren.“

www.rolanddg.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!