Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

CTP - Computer to Plate

CleanPrint: Die historische Entwicklung der Namensänderung

Dr. Dieter Niederstadt, Technical Marketing Manager

Mittwoch 19. Juni 2019 - Seit der Markteinführung von Asahi´s innovativer Technologie zur Herstellung von Flexodruckplatten, die eine vollständige Übertragung der Druckfarbe auf den Bedruckstoff ermöglicht und so ein klareres Bild und weniger reinigungsbedingte Stillstandzeiten bietet, hat sich unsere Einstellung zum Wert dieser Technologie ebenfalls weiterentwickelt.

Unsere Kunden werden sich erinnern, dass wir diese Technologie zunächst Pinning-Top-Dot-Technologie genannt haben, da wir sie von einem technischen Standpunkt aus betrachtet hatten. Im Laufe der Zeit wurde uns jedoch bewusst, dass für unsere Kunden der Wert der Technologie weit über die Farbübertragung hinausging und es ihnen mehr um die verbesserte Qualität und Produktivität im Rahmen des gesamten Verfahrens von der Plattenherstellung bis zum Drucksaal ging. Außerdem wollten wir eine Namensgebung vorantreiben, die das Verfahren besser beschreibt: so wurde der Name in Clean Transfer Technology geändert.
Nach mehreren Jahren Praxiserfahrung mit dieser Technologie und im Zuge der Erweiterung unseres Plattenangebots für ein breiteres Anwendungsspektrum haben wir nun erkannt, dass der Wert der Technologie weit über die Verbesserungen in den Bereichen Qualität und Produktivität hinausgeht. Sie bietet auch erhebliche Vorteile für die Umwelt, insbesondere im Rahmen unserer
Palette von wasserauswaschbaren Platten. VOC basierte Auswasch-Lösemittel werden bei der Plattenherstellung nicht mehr benötigt. Außerdem wird das Verfahren beschleunigt, sodass mit weniger Energie dieselbe hohe Qualität und Maschinenproduktivität (OEE), die unsere Kunden erwarten, erzielt werden. Darüber hinaus reduziert die Technologie Umrüstzeiten, Makulatur, sowie die benötigte Maschinenlaufzeit. Zählt man all diese Vorteile zusammen, erhält man ein weit saubereres Verfahren für die Herstellung von Druckplatten und Flexodruckplatten, als dies mit anderen Platten auf dem Markt möglich ist. All dies verkörpert die neue Bezeichnung „CleanPrint“ mit dem Ziel, den Flexodruck sauberer (also „cleaner“) zu gestalten.
Somit liefert der Einsatz der wasserauswaschbaren Flexodruckplatten AWP von Asahi wesentliche Vorteile, sowohl was die Qualität als auch die Umweltverträglichkeit angehen. Wasserauswaschbare Platten sind jetzt in der Lage, die lösemittelbasierte Plattenherstellung für die meisten Anwendungen komplett zu ersetzen. Dies führt zu einer schnelleren Plattenproduktion, einer besseren Gesamtanlageneffektivität (OEE), einer höheren Qualität und einer längeren Einsatzdauer der Platten. Außerdem werden flüchtige organische Verbindungen (VOC) reduziert, bzw. ausgeschlossen.
Mit den CleanPrint-Platten von Asahi lassen sich also nicht nur klarere Druckbilder herstellen: sie erreichen dies außerdem im besseren Einklang mit der Umwelt. Zu den Vorteilen gehören:
• Energieeinsparung durch eine erheblich schnellere Plattenproduktion und kürzere Druckmaschinenlaufzeit.
• Bessere Maschinenproduktivität (OEE), da die Platten eine höhere Lebensdauer haben und keine Stillstandzeiten zum Reinigen benötigen.
• Weniger Makulatur von kostspieligen Verpackungsmaterialien, da die Drucker schneller in Farbe kommen und eine größere Farbkonstanz über den gesamten Drucklauf hinweg bieten.
• Wesentlich höhere Druckqualität bei niedrigeren Kosten durch die komplette Übertragung der Druckfarbe von den CleanPrint-Platten auf den Bedruckstoff.
• Ein sicherer und umweltverträglicherer Arbeitsplatz durch den Verzicht auf flüchtige organische Verbindungen (VOC) als Lösemittel im Plattenprozessor.

Von Dr. Dieter Niederstadt, Technical Marketing Manager

www.asahi-photoproducts.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!