Textildruck

Roland DG unterstützt Berliner Modelabel

Sema Gedik, Auf Augenhoehe

Mittwoch 26. Juni 2019 - "Auf Augenhöhe" macht Mode für kleinwüchsige Menschen. Die Flock- und Flexfolien für die Merchandising-Produkte werden auf einem Roland-Plotter geschnitten

Auf die Idee, Mode für kleinwüchsige Menschen zu entwerfen, kam die Modedesignerin Sema Gedik durch ihre Cousine Funda. Funda hatte immer große Probleme, passende und modische Kleidung zu finden, da sie kleinwüchsig ist. So entstand im Rahmen der Bachelorarbeit von Sema Gedik die Projektidee AUF AUGENHOEHE. Mittlerweile sind sieben Jahre vergangen, Sema Gedik hat Hunderte von kleinen Leuten auf der ganzen Welt vermessen und aus diesen Daten standardisierte Konfektionsgrößen für kleinwüchsige Frauen und Männer entwickelt. Ihr Ziel und ihre Mission: ein eigenes Modelabel für coole Mode und passformgerechte Schnitte, die dieser Zielgruppe genau das bieten, wonach sie immer vergeblich gesucht haben, und zwar ohne Spießrutenlauf in Kinderabteilungen der Warenhäuser und anschließendem Gang zum Maßschneider.
Vor wenigen Monaten hat die 29-jährige ihren Master in Modedesign an der Berliner HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft abgelegt und arbeitet heute hauptberuflich für ihr Start-up-Unternehmen AUF AUGENHOEHE. Neben dem Berliner Startup Gründerstipendium gefördert durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und einer Crowdfunding-Kampagne hat Sema Gedik eine Reihe von bereits rege nachgefragten Merchandising-Produkten entwickelt, die sie über ihre Website vertreibt.Tassen, ein selbst entwickelter Kleiderbügel, Kappen, stylische Turnbeutel und jede Menge T-Shirts – diese selbstverständlich in zweierlei Ausführungen sowohl für Groß als auch für Klein. Die Beutel und T-Shirts ihrer Kollektion werden entweder mit dem AUF AUGENHOEHE-Logo oder farbigen Musterprints bedruckt. Um das zu bewerkstelligen, hat Sema Gedik mit den Herstellern Roland und Lotus Transfer zwei hochkarätige Sponsoren gewonnen.

Ehrgeizige Ziele unterstützen
„Es ist Roland eine Herzensangelegenheit, junge Talente, die eine wirklich sinnvolle und durchdachte Geschäftsidee verfolgen, zu unterstützen. Wir haben daher auch nicht gezögert, als unser autorisierter Roland-Fachhandelspartner Lotus Transfer in Berlin an uns herangetreten ist, der Modedesignerin Sema Gedik einen Schneideplotter zum Erstellen ihrer Merchandising-Produkte zur Verfügung zu stellen“, sagt Karel Sannen, Marketing Manager bei Roland DG.
„Uns hat sehr beeindruckt, wie authentisch und leidenschaftlich Sema Gedik ihr Projekt „Mode für kleinwüchsige Menschen“ verfolgt. Daher stand für uns außer Frage, dass wir dem Wunsch der engagierten studentischen Unternehmerin nachkommen würden“, bekräftigt Bernhard Hermanns, Sales Manager bei Lotus Transfer Press Solutions in Berlin.
Der Roland-Händler und Transferpressen-Fabrikant hat Sema Gedik mit der entsprechenden Ausrüstung versorgt, damit sie ihre Kollektion mit Flock- und Flexfolien beschriften kann. So stellte Roland einen für den Folienschnitt benötigten Schneideplotter GS-24 zur Verfügung und Lotus eine Transferpresse LTS 150 B. Die Transferfolien-Erstausstattung mit Flock- und Flexfolien kam ebenfalls von Lotus. Schließlich erfolgte noch ein kurzes Training im Berliner Lotus Showroom. Seitdem bedruckt das Team von AUF AUGENHOEHE in Räumlichkeiten, die die HTW den Ex-Studenten zur Verfügung gestellt hat, fleißig Shirts, Taschen und viele andere Accessoires.
Sema Gedik muss lachen: „Ja, ich bediene den Schneideplotter und die Transferpresse selbst. Die Bedienung ist unkompliziert, die Einstellmöglichkeiten am Plotter sehr flexibel. Im Sinne der Nachhaltigkeit gefällt mir sehr, dass die Schriften für den Folienschnitt materialsparend auf den Flockfolien angeordnet werden“.

Mode abseits der Norm: Jetzt erst recht
Das junge Modelabel (www.aufaugenhoehe.design) hat die ersten Hürden im Berufsleben bereits mit Bravour gemeistert: erfolgreicher Aufritt auf der Berliner Fashion-Week, Anfragen aus dem europäischen Ausland, selbst aus den USA. Produziert wird die Modekollektion in Berlin, verkauft über den Online-Shop. „Meine Mode für kleinwüchsige Menschen soll nicht nur die Oberflächenästhetik bedienen, sondern einen Sinn ergeben. Ich wollte zeigen, dass ich mit all dem, was ich gelernt habe, etwas bewirken kann. – Allerdings, das weiß ich jetzt nach fünf Jahren intensiver Arbeit an AUF AUGENHOEHE, muss man an sich glauben und darf nicht aufgeben“, sagt Sema Gedik abschließend.

www.rolanddg.de
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!