Die Branche am Montag!

Drucksaal

QIPC-EAE liefert erneut Automatisierung an die Shanghai United Media Group

Herr Zhiping Tang, Fabrikdirektor Shanghai Media Group

Mittwoch 08. Januar 2020 - Die Shanghai United Media Group kann sich auch in Zukunft auf die Automatisierungssysteme von Q.I. Press Controls (QIPC) und EAE Engineering Automation Electronics (EAE) verlassen.

Der chinesische Medienkonzern, einer der größten des Landes, modernisiert seine bestehende QIPC-Automatisierung mit einem neuen mRC-3D-Farbregisterregelungssystem. Auch das EAE-Steuerungssystem wird aktualisiert. „Der chinesische Markt ist für uns weiterhin von großer Bedeutung“.

Stabiler als andere Systeme
Die Neuinstallation des niederländischen Spezialisten für Mess- und Regelgeräte für die Druckindustrie wird ein altes QIPC-System ersetzen. Die positiven Erfahrungen mit der bisherigen QIPC-Installation veranlassten die Shanghai United Media Group, sich erneut für die niederländische Automatisierung zu entscheiden. „Wir haben das alte System etwa zehn Jahre lang genutzt“, sagt Jian Dai, Projektleiter bei Shanghai United Media Group Printing. Die Mediengruppe, die täglich rund 1,6 Millionen Druckexemplare produziert, möchte diese Zusammenarbeit fortsetzen. Jian Dai: „In diesen zehn Jahren hat sich die QIPC-Automatisierung im Vergleich zu anderen Systemen als stabiler erwiesen. Die Fehlerquote ist sehr gering.“

Chinesischer Markt
Im Jahr 2018 wurde das EAE Print Planungs und Voreinstellsystem bei der Shanghai Media Group installiert. Die neue QIPC-Hardware ist ein weiterer Schritt in der Zusammenarbeit zwischen QIPC und der Shanghai Media Group und ist das Ergebnis der Fokussierung des niederländischen Unternehmens auf den chinesischen Markt. „QIPC-EAE hat bereits eine ganze Anzahl von Installationen in China“, sagt Erwin van Rossem, Director of Global Sales & Marketing bei QIPC-EAE. Er sieht großes Zukunftspotenzial bei der Shanghai Media Group, einem der größten Medienunternehmen Chinas, aber auch bei anderen Druckunternehmen in ganz China. „Der chinesische Markt bleibt für uns sehr wichtig. Wir können neue und bestehende Kunden sowohl von Europa aus als auch vor Ort mit unserem Agenten Pande Graphic Equipments perfekt bedienen“.

Zukunftssicher
Das neue mRC-3D System wird auf einer Goss Universal Druckmaschine installiert. Die 12 Kameras werden das Farbregister kontrollieren. Das EAE Steuerungssystem wird ebenfalls aktualisiert, mit 6 neuen EAE Leitständen, 2 INFO-Systemen und einem neuen NETPC. „Der Grund für diese Investition liegt vor allem darin, dass das bestehende System veraltet ist und die verbauten Standardkomponenten abgekündigt sind“, so Erwin van Rossem. „Um die Produktion auch in Zukunft sicherzustellen, ist ein Update erforderlich. Anstelle des alten Systems wird die Shanghai United Media Group ein effizienteres und zukunftssicheres System haben“, so Erwin van Rossem. Jian Dai setzt auf ein zuverlässiges Automatisierungssystem: „Wir glauben, dass dieses System wartungsfrei ist und unsere Druckmaschine weiter optimieren wird.

www.qipc.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!