Die Branche am Montag!

Verpackung

U. Günther GmbH setzt Gold-Standard für nachhaltigen Flexodruck

Peter Tarnowski, Geschäftsführer der U. Günther GmbH

Donnerstag 24. November 2022 - Peter Tarnowski, Geschäftsführer der U. Günther GmbH mit Hauptsitz in Hamburg, Deutschland, ist jetzt noch davon begeistert, dass sein Unternehmen bei den Global Flexo Innovation Awards mit einem Gold Award ausgezeichnet wurde. "Wir wollten sehen, wie sich das, was unsere Kunden großartig finden, im internationalen Vergleich positioniert", erläutert er seine Motivation zur Teilnahme an dem von Miraclon ausgerichteten Wettbewerb.

Anzeige:

Eis am Stiel in einem nachhaltigeren Prozess brillant reproduziert
Die gemeinsam von der U. Günther GmbH und der Schwestergesellschaft Flexo-Service Cl. Jaehde GmbH eingereichte Arbeit – eine Folien-Isoliertragetasche mit Ferrero Rocher Eis Druckmotiv – überzeugte die Jury der Global Flexo Innovation Awards. Die Gold-Auszeichnung gab es für den Wechsel von einem anderen Druckverfahren zum Flexodruck, den Druckproduktions-Workflow und das Engagement für eine nachhaltige Druckproduktion. Der Auftrag – gedruckt mit KODAK FLEXCEL NX Ultra Platten – war zuvor im Tiefdruck mit sieben Farben plus Weiß produziert worden.

Mit der Umstellung auf Flexo konnte die U. Günther GmbH bei dem Isoliertaschenauftrag die Zahl der Farben auf sechs plus Weiß verringern. Damit kommt der Druckvorstufendienstleister konkreten Kundenbedürfnissen entgegen. „Durch das Drucken mit weniger Farben können wir die Umweltauswirkungen der Verpackung verringern und die Druckkosten senken“, so Peter Tarnowski. Er führt weiter aus: „Wir waren überzeugt, dass wir das im Flexodruck besser machen können. Die Repro-Ausarbeitung übernahm Cl. Jaehde, und um das zentrale Color Management und die Plattenherstellung kümmerte sich die U. Günther GmbH. Auch die Druckerei, OMM Kunststofftechnik in Lindlar, hat einen exzellenten Job gemacht. Als wir das Ergebnis sahen, waren wir uns einig, dass es praktisch nicht zu überbieten ist. Man muss nur einmal die super weichen Verläufe, die Plastizität und Schärfe der Abbildungen oder auch den Detailreichtum, z. B. der Holzmaserung des Eisstiels, bewusst betrachten. Ich bin jedes Mal begeistert, wenn ich diese Taschen im Supermarkt sehe. Mittlerweile gibt es weitere Motive dieser Serie aus unserer Produktion, und die sehen alle fantastisch aus.“

Kombinierte Erfolgsfaktoren
Als zentrale Faktoren für den Erfolg bei den Global Flexo Innovation Awards wird bei der U. Günther GmbH die Kombination aus der KODAK FLEXCEL NX Technologie mit ihrer ausgefeilten Platten-Oberflächenstrukturierung, dem Impulse Screen Rasterverfahren und dem hauseigenen Color Management betrachtet. Impulse Screen wurde von der U. Günther GmbH und Flexo-Service Jaehde GmbH entwickelt und ist seit Anfang 2020 am Markt verfügbar. Das Rasterverfahren ermöglicht moiréfreien Mehrfarbendruck und den Druck sehr feiner Rasterstrukturen unter Verwendung vorhandener bzw. vergleichsweise grober Aniloxwalzen. Flexodrucker können damit ohne Investitionen in Rasterwalzen mit höherer Lineatur oder sonstige Veränderungen an ihrer Druckmaschine mit erheblich feinerer Rasterung produzieren und eine exzellente Detailwiedergabe ohne visuell wahrnehmbare Rasterpunkte erzielen.

Für Peter Tarnowski ist die Kombination von FLEXCEL NX Platten und Impulse Screen „ein Erfolgsgespann, mit dem wir Dinge leisten können, die wir zuvor so nicht gesehen haben“. Er verweist auf die hervorragende Wiedergabe spitzer Hochlichter und hoher Volltondichten. „Außerdem gibt es keine Tonwertsprünge wie beim autotypischen Raster und auch keine Probleme wie bei Hybridrastern, wo der Übergang von FM zu AM häufig optische Störeinflüsse verursacht.“

Die mittlerweile mehr als zweijährigen praktischen Erfahrungen haben bestätigt, dass sich Impulse Screen in Verbindung mit FLEXCEL NX Platten auch hervorragend für Extended Color Gamut Printing (ECG, Drucken im erweiterten Farbraum bzw. mit fester Farbpalette) eignet. Außerdem wurden Druckfarbeinsparungen von bis zu 15 % pro Auftrag und mögliche Steigerungen der Druckgeschwindigkeit um bis zu 25 % verzeichnet.

Gebündelte Kräfte in der Gruppe
Neben Druckformherstellung umfasst das Leistungsangebot der U. Günther GmbH zahlreiche weitere Bausteine wie Beratung, Verpackungsdesign, Artwork-Erstellung, Mock-up-Produktion, Reproduktion, Farbmanagement, Prooferstellung sowie Druckbegleitung. Das Unternehmen gehört heute zusammen mit der Cl. Jaehde GmbH in Berlin, der Repro-Feil GmbH im süddeutschen Memmingen sowie dem Softwareunternehmen PreCess GmbH zur Grotenkamp Holding Management & Beteiligungs GmbH, deren Geschäftsführer Peter Tarnowski ist. Insgesamt zählt die Gruppe über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die FLEXCEL NX Plattentechnologie ist seit 2013 fester Bestandteil des Portfolios der U. Günther GmbH. Heute betreibt das Unternehmen in seinem Druckformherstellungszentrum in Greven zwei KODAK FLEXCEL NX Wide 5080 Systeme. „Die ursprüngliche Entscheidung für die FLEXCEL NX Technologie war absolut richtig, ich würde sie heute wieder so treffen. Diese Technologie ermöglicht eine hervorragende Stabilität im Druck, um die Produktionseffizienz zu steigern, und unterstützt eine sehr hohe Druckqualität“, sagt Peter Tarnowski und hebt im selben Atemzug die konstante, vertrauensvolle Partnerschaft mit Miraclon hervor: „Besonders gut gefällt mir die Innovationsstrategie von Miraclon, die auf ihrer Kerntechnologie aufbaut. Ihre Technologie-Upgrades und Innovationen kommen in gut geplanten Zyklen, was für unser Geschäft im hochqualitativen Bereich sehr hilfreich ist.“

Engagement für eine Zukunft mit ECG
Mit FLEXCEL NX Platten und Impulse Screen im Portfolio sieht man sich bei der U. Günther GmbH bestens gerüstet, um ECG nun vermehrt in den Markt zu tragen. „Wir beginnen mit der Arbeit an größeren Projekten und wollen ECG in Europa endlich in größerem Umfang anbieten. Durch diesen Veränderungsprozess können wir viele Schmerzpunkte, die Druckereien heute haben, deutlich lindern, ohne dass die Markenartikler qualitative Einbußen in Kauf nehmen müssen“, sagt Peter Tarnowski. „ECG bietet zudem Möglichkeiten, die massiven Kostensteigerungen der letzten Zeit in allen Bereichen wenigstens teilweise zu kompensieren. Technisch ist ECG bei uns fest etabliert, nur muss es durch einen großen Kunden eine Initialzündung geben, damit sich in unserem Markt eine entsprechende Dynamik entwickelt.“

An diesem Punkt sieht sich das Unternehmen jetzt angekommen. Ein Hersteller von Heimtiernahrung beabsichtigt, alle seine flexiblen Verpackungen auf ECG umzustellen. Es geht um über 1.000 verschiedene Designs, die bei mehreren Druckereien in Europa produziert werden. „Zielsetzung des Kunden ist, bei den Druckaufträgen die Anzahl der verwendeten Farben zu reduzieren und das Ganze in der Brillanz zu realisieren, die unser Impulse Screen mit den FLEXCEL NX Platten ermöglicht. Der Kunde hat das Vertrauen und wir sind total motiviert, dieses außergewöhnliche Projekt zum Erfolg zu führen“, gibt sich Tarnowski zuversichtlich.

Der Geschäftsführer wertet die Gold-Auszeichnung als Bestätigung für die Innovationsstärke der U. Günther GmbH, aber auch als Anerkennung für die hohe Flexo-Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firmengruppe. „Positiv war auch, dass Miraclon die Teilnahme an den Global Flexo Innovation Awards sehr einfach und unkompliziert gestaltete. Das Ganze erforderte wenig administrativen Aufwand, das war ein gewaltiger Vorteil. Deshalb wollen wir künftig wieder mitmachen“, merkt Peter Tarnowski abschließend an.

www.miraclon.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!