Die Branche am Montag!

LFP - Large-Format-Printing

Mimaki wird auf der FESPA 2023 neue Perspektiven für die Branche aufzeigen

Donnerstag 06. April 2023 - Mimaki Europe kehrt in diesem Jahr als Goldsponsor auf die FESPA Global Print Expo 2023 zurück (23. bis 26. Mai in München, Deutschland). Mit seinen neuesten Innovationen, Technologien und Kooperationsprojekten wird das Unternehmen gemeinsam mit anderen Branchenvertretern auf der FESPA "neue Perspektiven" präsentieren. Am Stand B1-B10 wird Mimaki seine Flaggschiff-Drucker und -Schneideplotter für den Werbetechnik-, Industrie- und Textilmarkt vorstellen, darunter den kürzlich angekündigten DTF-Drucker (Direct-to-Film) TxF150-75, die leistungsstarke 330-Serie und die 100-Einstiegsserie.

Anzeige:

TxF150-75, der auf der FESPA sein internationales Messedebüt geben wird, ist Mimakis erster Vorstoß in die DTF-Technologie, ein einfaches und kostengünstiges Verfahren zur Veredelung von Kleidungsstücken, vor allem T-Shirts. Damit erfüllt TxF150-75 die steigende Marktnachfrage nach zuverlässiger, robuster DTF-Technologie. Durch die in das Gerät integrierten Kerntechnologien von Mimaki werden häufig auftretende DTF-Druckprobleme verhindert, z. B. schlechter Tintenausstoß und das Verstopfen der Düsen für weiße Tinte, sodass alle Prozesse effizient und mit minimalem Aufwand durchgeführt werden können.

Zu den weiteren bemerkenswerten Technologien, die auf der Messe gezeigt werden, gehören Mimakis Flaggschiffe für Sign Graphics, von der 100 Einstiegsserie bis zur 330-Hochleistungsserie. Der Druck- und Schneide-Workflow wird mit Mimakis neuestem Schneideplotter, dem CG-AR Serie, demonstriert. Aus dem industriellen Bereich von Mimaki können die Besucher die fortschrittlichen UV-Flachbettdrucker des Unternehmens erleben, vom kleineren UJF-6042 MkII e bis zum großformatigen JFX600-2513. Bei den Textildruckern werden die Sublimationsdrucker TS100-1600 und TS330-1600 zu sehen sein.

Ganz im Sinne des FESPA-Mottos „New Perspectives“ wird Mimaki die globale Messe nutzen, um die Druckindustrie mit einem verschärften Blick auf die Nachhaltigkeit in einem neuen Kontext zu betrachten. Das Unternehmen plant, sein Engagement in diesem Bereich zu bekräftigen und mit kreativen, umweltbewussten Experten aus der gesamten Branche zusammenzuarbeiten. In diesem Jahr wird Mimaki die beeindruckenden, von der Natur inspirierten Kunstwerke des niederländischen Surrealisten Rik Lina ausstellen. Mit seinem Werk „Fascinated Rainforest“, das durch Linas Reisen in die Regenwälder von Saba beeinflusst wurde, versucht der Künstler, das Wesen der Natur einzufangen und dem Betrachter dasselbe Gefühl der Ehrfurcht zu vermitteln, das er selbst dort empfand.

Auch die bekannte Customer Gallery wird wieder zu sehen sein, dieses Mal mit einer Reihe von inspirierenden Anwendungen, die von Mimakis Kunden aus unterschiedlichen Bereichen erstellt wurden ? vom Industrie- und Textildruck über die Werbetechnik bis hin zum 3D-Druck.

„Die Umwelt ist in allen Drucksektoren ein wichtiges Thema ? auch für uns hier bei Mimaki. Wir arbeiten auf die Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung hin und konzentrieren uns dabei auf die Reduzierung von Abfall und Wasser. Gleichzeitig unterstützen wir Druckereien nach Möglichkeit bei der Entwicklung nachhaltiger Anwendungen“, sagt Danna Drion, General Manager Marketing. „Wir werden auch in diesem Jahr wieder auf der FESPA vertreten sein und mit der Industrie zusammenarbeiten, um hoffentlich einige kreative, eindrucksvolle Endproduktideen mit auf den Weg geben zu können. Wie bei früheren Fespa können die Besucher mit einer Produktneuheit am Stand rechnen.“

www.mimaki.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!