Anzeige:
Die Branche am Montag!

Zeitung & Versandraum

Erste KBA Commander CT geht nach Zaragoza in Spanien

Ansicht der KBA Commander CT mit vier kompakten Achtertürmen für das spanische Medienhaus Heraldo de Aragón in Zaragoza.

Donnerstag 03. Mai 2007 - Heraldo de Aragón entscheidet sich für die kompakte Nassoffsetrotation von Koenig & Bauer.

Nach der erfolgreichen einjährigen Testphase und der inzwischen erfolgten Integration der kompakten Pilot-Maschine KBA Commander CT (CT = COMPACT) in die Tagesproduktion bei der Mediengruppe Main-Post in Würzburg hat der langjährige spanische KBA-Kunde Heraldo de Aragón aus Zaragoza Ende April die weltweit erste Rotationslinie KBA Commander CT in Auftrag gegeben. Die hoch automatisierte Nassoffsetmaschine wird mit vier Rollenwechslern KBA Pastomat RC, vier nur 4 m hohen Achtertürmen und zwei Klappenfalzapparaten KF 5 ausgestattet. In zwei Phasen wird die Anlage am Sitz der verlagseigenen Druckerei Impresa Norte, S.L.U. in Villanueva de Gallego, einem Vorort von Zaragoza, aufgestellt und die Mitte der 90er Jahre gelieferte erste Sektion der mehrfach erweiterten einfachbreiten KBA Comet-Linie ersetzen.

Fortschritt durch Partnerschaft und gegenseitiges Vertrauen
Seit mehr als 100 Jahren druckt das 1895 gegründete Unternehmen ausschließlich auf Zeitungsrotationen des ältesten Druckmaschinenherstellers der Welt. Heraldo de Aragón war der erste Zeitungskunde von Koenig & Bauer auf der Iberischen Halbinsel. Entsprechend hob Verwaltungsrat Fernando de Yarza hervor, dass die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit KBA maßgeblich zur Entscheidung für die ausgesprochen innovative Commander CT beigetragen habe. Claus Bolza-Schünemann, der stv. KBA-Vorstandsvorsitzende, wies darauf hin, dass man nur zusammen mit Pionieren auf der Anwenderseite neue Ideen in die Praxis transferieren und die Zeitungsproduktion weiter voranbringen könne. Ausdrücklich bedankte er sich bei der Geschäftsführung und den Mitarbeitern der zur Holtzbrinck-Gruppe gehörenden Mediengruppe Main-Post am KBA-Stammsitz in Würzburg für die großartige Unterstützung bei der Optimierung der neuen Kompaktrotation unter Praxisbedingungen. Ende September wollen KBA und die Main-Post gemeinsam die neue Zeitungstechnik der Fachwelt in einer Open House-Veranstaltung vorstellen. Der Kunde in Spanien wird im nächsten Jahr eine ausgereifte Maschine erhalten und keine Banane, die erst in der spanischen Sonne reifen muss.

Schnelles Wachstum mit Gratis-Zeitungen
Neben dem Zeitungs-, Druck- und Distributionsgeschäft als Kernbereiche ist das Medienhaus Heraldo de Aragón in Zaragoza als Betreiber von lokalen Radio- und TV-Stationen sowie im Internet aktiv. Rund 250.000 Zeitungen und weitere Publikationen werden täglich im verlagseigenen Druckzentrum hergestellt, das mit rund 70 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 15 Mio. € erwirtschaftet. Neben der gleichnamigen Regionalzeitung als Hauptprodukt, die mit verschiedenen Teilausgaben eine werktägliche Gesamtauflage von rund 70.000 Exemplaren bzw. 100.000 am Sonntag erreicht, werden zahlreiche Gratis-, Wirtschafts- und Sportzeitungen wie La Gaceta de los Negocios, Qué, ADN, 20 Minutos und El Mundo Deportivo gedruckt.

José Manuel Lozano, Generaldirektor des Heraldo de Aragón: „Um noch mehr vierfarbige Seiten parallel drucken zu können und unsere Kapazitäten dem prosperierenden Geschäft mit Gratiszeitungen anzupassen, müssen wir kurzfristig in neue Zeitungstechnik investieren. Obwohl wir mehrere Alternativen geprüft haben, hat uns als Pionier in der Zeitungstechnik bereits auf der IfraExpo 2006 das Konzept der KBA Commander CT am meisten begeistert. Im konventionellen Nassoffset-Zeitungsdruck verfügt diese supermoderne Maschine nach unserer Einschätzung über viele Vorteile und technologische Alleinstellungsmerkmale, die wir für uns und unsere Druckermannschaft nutzen möchten. Neben der sehr kompakten Bauweise des in der Mitte für den Gummituch- und Waschtuchwechsel auseinander fahrbaren Achterturms erhöhen intelligente Automatisierungslösungen wie die automatisierten Walzenschlösser und Zylinderlager den Bedienkomfort sowie die Druckqualität. Gleichzeitig wird dadurch der Wartungsaufwand drastisch reduziert. Die bereits an der wasserlosen Schwestermaschine bewährten und von KBA inzwischen mehr als 200 Mal ausgelieferten Plattenwechsel-Vollautomaten minimieren die Rüstzeiten beim Auftragswechsel und reduzieren die manuelle Arbeit für die Drucker. Für unsere Produktionsstruktur mit vielen Titeln in kleinen und mittleren Teilauflagen sowie kurzen Produktionszeitfenstern ist die KBA Commander CT einfach die ideale Lösung.”

Bis zu 128 vierfarbige Tabloid-Seiten
Die bestellte doppeltbreite KBA Commander CT mit einer Kapazität von maximal 64 Broadsheet- oder 128 durchgehend vierfarbigen Tabloidseiten hat eine Leistung von 40.000 Zyl.-U/h. Die erste Sektion soll im Frühjahr 2008 in Betrieb gehen. Bei einem Zylinderumfang von 1.156 mm (Abschnittlänge: 578 mm) werden die vier Kompakt-Achtertürme mit vollautomatischen Plattenwechselsystemen PlateTronic, automatisch ein- und nachstellenden Walzenschlössern RollerTronic, KBA NipTronic-Lagereinheiten, Minigap-Technologie, automatischer Farbversorgung, Farbwerk- und Zylinderwaschanlagen sowie Bildbahnreglern ausgestattet. Die Bahnbreite ist von 1.400 mm bis maximal 1.640 mm variabel. Zur Ausrüstung der Unterbau-Anlage gehören weiterhin vier Rollenwechsler KBA Pastomat RC mit automatischer Papierrollenbeschickung Patras A, zwei Falzapparatüberbauten mit zwei Trichtern, zwei Klappenfalzwerke KBA KF 5 und ein Lagenhefter. Acht Wendeeinrichtungen, zwei Einrichtungen zur Längs- und Querperforation sowie für den 3. Falz und ein Lagenhefter sind für die spätere Nachrüstung vorgesehen. Bedient wird die Rotation über drei KBA ErgoTronic-Leitstände mit Service-PC für die Online-Fernwartung. Das vorhandene Arbeitsvorbereitungs- und Voreinstellsystem Print PP von EAE wird auf Print aufgerüstet.

www.kba.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!