Die Branche am Montag!

Offsetdruck

PolyStream im erfolgreichen Feldtest

Jürg Möckli, CEO Ferag AG: «PolyStream hat seine hohe Stabilität bei Höchstgeschwindigkeiten unter Beweis gestellt. Mit Prinovis Liverpool haben wir den idealen Partner gefunden, um die Testläufe unter harten Praxisbedingungen durchführen zu können.»

Mittwoch 27. Januar 2010 - Im vergangenen Herbst ging im Rahmen einer Testpartnerschaft bei Prinovis Liverpool die erste PolyStream-Verpackungslinie in Produktion. Das Polybagging-System von Ferag bringt eine neue Leistungsdimension in den anspruchsvollen Folienverpackungsprozess.

Anzeige:

Hohe Erwartungen erfüllt
Im angelsächsischen Raum gewinnt das Polybagging-Verfahren an Bedeutung. Bei der Grosstiefdruckerei Prinovis Liverpool nimmt der Folienverpackungsprozess besonders im Zusammenhang mit den für News International produzierten Magazinen und Supplements eine Schlüsselfunktion ein. Die Anforderungen sind hoch: monatlich verlassen 40 Millionen folierte Pakete das Haus.

Diese Entwicklung verlangt nach entsprechend leistungsfähigen Lösungen. Seit Oktober 2009 steht in Liverpool die weltweit erste PolyStream-Linie von Ferag im Praxiseinsatz. Das System wurde im Rahmen einer Testpartnerschaft installiert und soll Prinovis Liverpool gegenüber bislang eingesetzten Verpackungslinien zumindest eine Verdoppelung der Nettoleistungen bringen. Ri-chard Gray, Managing Director von Prinovis Liverpool, sagt: «Die Forderung von News International, auch schwierige Produkte in Folie zu verpacken, machte neue Lösungen notwendig. Als Ferag nach einem Partner für den Feldtest ihrer Polybagging-Linie suchte, waren wir sofort für eine Zusammenarbeit bereit.»

Die Einschätzungen in Bezug auf die Leistungen fanden nach den ersten Monaten Produktion ihre Bestätigung. Nach Aussagen des Kunden produziert die PolyStream-Linie stabil bei 25 000 Paketen pro Stunde netto. Es werden ausgesprochen anspruchsvolle Kollektionen mit Produkten unterschiedlichster Formate, Umfänge und Bedruckstoffe verarbeitet.

Das PolyStream-Konzept unterscheidet sich in den wesentlichen Funktionen fundamental von bislang eingesetzten Lösungen. Um die bestehenden Leistungsbarrieren zu überwinden, hat Ferag die Basisfunktionen vom Anlegen der Produkte, über den Sam-melprozess bis hin zur Folienverschweissung und zum Abtrans-port komplett neu entwickelt.

Makulaturrate gegen Null
PolyStream produziert inline vom Zusammentragprozess bis zum versandfertigen Paket. Die leistungsrelevanten Komponenten sind der für ein praktisch nicht begrenztes Produktspekturm konzipierte Universalanleger JetFeeder, die Zusammentraglinie FlyStream, das rotativ arbeitende Schweissverfahren PolyPacer sowie das Hochleistungsfördersystem mit der Top Performance Clamp. Die Klammer transportiert Pakete mit bis zu 50 mm Dicke in die Paketherstellung. Die im Sammelprozess integrierte Repair-Funktion ‚Intelligent Repair Control’ stellt sicher, dass nur vollständige Kollektionen in die Folierungseinheit weitergeleitet werden. Daraus ergibt sich eine hohe Verarbeitungsqualität bei einer Makulaturrate, die praktisch gegen Null tendiert.

Die PolyStream-Linie bei Prinovis Liverpool ist mit 13 Anlegesta-tionen ausgerüstet. Für die Beschickung kommt grundsätzlich der Anleger JetFeeder zum Einsatz. Ferag hat zudem Schnittstellen für die Einbindung von Fremdsystemen entwickelt. Richard Gray hält dazu fest: «Der Willen und die Bereitschaft von Ferag, die Lösungen wie hier in Liverpool mit den Systemen eines Dritther-stellers zu integrieren, war für die erfolgreiche Umsetzung des PolyStream-Projekts von zentraler Bedeutung.»

Das Ziel ist Höchstleistung
Jürg Möckli, CEO der Ferag AG, zeigt sich mit den bisher erzielten Ergebnissen im Feldtest zufrieden: «PolyStream hat seine hohe Laufstabilität bei Höchstgeschwindigkeiten unter Beweis gestellt. Mit Prinovis Liverpool haben wir den idealen Partner gefunden, um die Testläufe unter harten Praxisbedingungen durchführen zu können. Die hohen Volumen und komplexen Zusammenstellungen der Kollektionen, die es hier zu verarbeiten gilt, offenbaren jede Schwäche eines Systems. Mit den erzielten Resultaten sind wir deshalb sehr zufrieden. Wir können bei Prinovis Liverpool zudem auf kompetente und erfahrene Berufsleute zählen, deren Unterstützung ist unübertroffen.»

Nach Einschätzung von Jürg Möckli verfügt Ferag mit PolyStream einmal mehr über eine einzigartige Technologie, mit welcher das Schweizer Unternehmen seine Marktposition weiter festigen und auch im stark wachsenden Markt des Polybagging eine führende Stellung einnehmen wird.

Für Prinovis Liverpool wiederum ist der technische Fortschritt essenziell, damit das Unternehmen seinen Kunden jene exzel-lenten Leistungen bieten kann, wie sie seit jeher im Ethos des Unternehmens festgelegt sind. «Unsere Partnerschaft mit Ferag und die gemeinsame Arbeit an der Entwicklung neuster Polybag-ging-Technologie kommt mit unserem hohen Anspruch, im Markt zu den Besten zu gehören, vollumfänglich zur Deckung», erklärt Richard Gray.

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!