Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Verpackung

Neue Trocknungssysteme für Flexo- und Digitaldruck

Das jetCure LED wurde speziell für den Inkjetdruck entwickelt.

Donnerstag 09. Juli 2015 - Auf der Labelexpo 2015 präsentiert der UV-Spezialist Hönle Trocknungslösungen für Flexo- und Digitaldruckverfahren im Verpackungs- und Etikettendruck.

Brandneu ist die LED powerline flexo, ein UV- LED-Aushärtungssystem für die Trocknung hochreaktiver Farben, das speziell für den Flexodruck entwickelt wurde. Das kompakte LED-Modul ist nur 90 mm hoch und 100 mm breit. Die Länge ist abhängig von der jeweiligen Anwendung. Die Bestrahlungsbreite entspricht mit 10‘‘ oder 16‘‘ den gängigen Anforderungen des Flexodrucks. Auch die Strahlerleistung von16 Watt ist ideal auf Flexo-Anwendungen abgestimmt.
Die LED powerline flexo verfügt über eine integrierte Steuerung.
Exakt auf die Bedürfnisse des Inkjetdrucks zugeschnitten sind die Trocknungsgeräte der jetCure-Serie – egal ob als UV-, UV-LED- oder IR-Variante.
Bereits seit zwei Jahren bietet Hönle seinen Kunden den UV-Trockner jetCure. Durch doppelte Peak-Leistung gegenüber vergleichbaren Strahlerteilen ermöglicht er eine hervorragende Aushärtung selbst bei hohen Geschwindigkeiten und führt so zu einer deutlich verbesserten Druckqualität. Durch speziell entwickelte Kaltlichtreflektoren gilt dies selbst für temperaturempfindliche Bedruckstoffe. jetCure-Geräte sind mit auf die Druckfarbe angepassten Strahlerspektren erhältlich und auch die Länge kann individuell auf den jeweiligen Druckprozess abgestimmt werden.
Neu bei Hönle ist das jetCure LED. Das hochintensive Aushärtungsgerät vereint die Vorzüge eines ausgereiften Trocknungskonzepts mit den bekannten Vorteilen der LED-Technologie. Auch das jetCure LED wurde speziell für den Inkjetdruck entwickelt. In verschiedenen Bestrahlungsbreiten, -längen und Wellenlängen erhältlich lässt es sich optimal auf die jeweilige Anwendung anpassen. Durch sein leichtes und kompaktes Design ist der jetCure LED ideal zur Installation auf den Druckschlitten geeignet.
Der jüngste Zuwachs in der Produktfamilie ist das jetCure IR. Die typische, kompakte Bauweise der Geräteserie erlaubt eine einfache Integration in die Druckmaschine, aber auch einen unkomplizierten Strahlerwechsel. So können durch den Austausch des IR-Strahlers schnell und einfach unterschiedliche Wellenlängen erzeugt werden. Je nach Anwendung ist auch eine Kombination mit Heißluft möglich.

www.hoenle.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!