Anzeigen:

Weiterverarbeitung

Tecnau bringt neue Weiterverarbeitungslösungen für die Océ VarioPrint i-Serie auf den Markt

Neue Weiterverarbeitungslösungen von Tecnau für die Océ VarioPrint i-Serie

Mittwoch 17. Januar 2018 - Tecnau gibt die Verfügbarkeit neuer Inline-Weiterverarbeitungslösungen für die Océ VarioPrint i300 und Océ VarioPrint i200 Inkjet-Bogendrucksysteme von Canon bekannt. Mit seinen Weiterverarbeitungslösungen für die Drucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie bietet Tecnau Module für dynamische Perforation, Lochstanzung und Schneiden/Randbeschnitt/Stapeln. Anwender von Océ VarioPrint i-Modellen können damit ihre Produktionsmöglichkeiten erheblich ausbauen.

Hier eine Übersicht des gesamten Lösungsangebots:
Die Bogen-Perforiereinheit TC 1530 produziert Längs- und Querperforationen, um z. B. Überweisungsabschnitte, Coupons und heraustrennbare bzw. aufreißbare Seiten herzustellen. Die dynamische Perforiereinheit ist mit bis zu vier Perforiermessern für die Längsperforation und bis zu zwei voneinander unabhängigen Querperforierzylindern mit jeweils einem oder zwei Perforiermessern erhältlich.
Die TC 1530 P Stanzeinheit für dynamische Abheftlochungen oder Stanzung für Spiralbindung ermöglicht vielfältige Bindearten, wobei ihr Doppelkassettensystem den fliegenden Wechsel zwischen zwei verschiedenen Stanzanwendungen bei voller Geschwindigkeit des Drucksystems erlaubt. Die dynamische Stanzung bzw. Lochung ist als eigenständige Einheit oder als integriertes Modul für die dynamische Perforiereinheit lieferbar.
Das Modul Stack 1010 umfasst die Schneideeinheit c10 und den Stapler s10. Die Schneideeinheit c10 führt den Quer- und mittigen Längsschnitt aus, wobei reine Trennschnitte oder doppelte Schnitte (Herausschneiden von Stegen) für Anwendungen mit Anschnitt möglich sind. Der Stapler s10 sammelt die Blätter der einzelnen Druckprodukte und legt diese versetzt im Stapel ab, was dem Bedienpersonal die Handhabung der Produkte erleichtert.

Diese Familie von Inline-Weiterverarbeitungssystemen reduziert den manuellen Arbeitsaufwand, beschleunigt Produktionszyklen, fördert die Anwendungsflexibilität und ermöglicht in einem Maschinendurchgang die Herstellung unterschiedlicher Produkte:

Handbücher, Terminkalender und Kalender mit Lochung für Spiralbindung, Querschnitt und seitlichem Beschnitt, im Stapel versetzt ausgelegt;
In Farbe oder Schwarzweiß gedruckte Bücher in Kleinauflagen mit Querschnitt, mittigem Längsschnitt und seitlichem Beschnitt, im Stapel versetzt ausgelegt und bereit für die Bindung im Nearline-Bereich;
Direktmailing-Anwendungen, wie Coupons, Rabattkarten, Tickets mit aufwendigen Längs- und Querperforationen, rundum angeschnitten und gestapelt;
Transaktions- und TransPromo-Anwendungen, wie Einzahlungsscheine und Versicherungscoupons, mit Längs- und Querperforationen, rundum angeschnitten und gestapelt, bereit für das Einstecken bzw. Kuvertieren im Nearline-Bereich.

Alle diese Weiterverarbeitungsprodukte gibt es in diversen Modellen, um unterschiedlichen Erfordernissen der Druckproduktion optimal gerecht zu werden. Auch nach der Installation lassen sich bei Bedarf zahlreiche Funktionen und Weiterentwicklungen hinzufügen.

Der modulare Systemaufbau schützt Investitionen und ermöglicht nachträgliche Erweiterungen an installierten Weiterverarbeitungslösungen. Zahlreiche Druckdienstleister in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und den USA nutzen bereits Inline-Lösungen von Tecnau für die Drucksysteme der Océ VarioPrint i-Serie, um durch eine schlanke, rationelle Weiterverarbeitung ihre Produktivität zu steigern und Auftragsdurchlaufzeiten zu verkürzen.

Alle Weiterverarbeitungsmodule sind zu den von Tecnau festgelegten Industrie-4.0-Standards bezüglich Ferndiagnose, Echtzeit-Produktionsüberwachung, Software-Download und Datenanalyse konform. Diese leistungsstarken Tools ermöglichen einen schnellen Produktsupport vor Ort und versetzen Tecnau in die Lage, jedem Kunden unabhängig von seinem Standort nahe zu sein.

Die hochentwickelten Weiterverarbeitungsmöglichkeiten, die bisher nur für Rollendrucksysteme verfügbar waren, wurden in enger Zusammenarbeit mit Canon entwickelt, um eine lückenlose Integration mit den Inkjet-Bogendrucksystemen der Océ VarioPrint i-Serie zu gewährleisten.

www.tecnau.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!