Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

LFP - Large-Format-Printing

JCT Developments verringert die Produktionsdauer mithilfe des EFI VUTEk HS125 F4 von acht Stunden auf 45 Minuten

EFI VUTEk HS125 F4

Dienstag 12. März 2019 - JCT Developments mit Sitz im britischen Ringwood erweitert seine Produktpalette mit dem kürzlich installierten EFI VUTEk HS125 F4, einem hybriden Flachbett-/Rolle-zu-Rolle-Drucker von Electronics For Imaging, Inc. (Nasdaq:EFII). Dieser Drucker ermöglicht es dem Unternehmen, seine Druckkapazität zu erweitern und sich auf den Ausbau seines Kundenstammes zu konzentrieren.

„Die Leistung dieser Maschine übertrifft sämtliche Erwartungen bei Weitem, sie verringert die Produktionsdauer von 100 beidseitigen Foamex-Platten mit vorgegebener Größe (1200 mm x 1700 mm x 5 mm) von acht Stunden auf 45 Minuten“, sagt Julian Turner, Geschäftsführer von JCT Developments.
 
Die Produktionsgeschwindigkeit des Druckers VUTEk HS125 F4, die noch höher als angenommen ist, ermöglicht es JCT, seine Druckkapazität zu erweitern und sich auf den Ausbau seines Kundenstammes zu konzentrieren. Turner rechnet für das Jahr 2019 mit einem guten Wachstum seines Unternehmen.
 
Der neue VUTEk von JCT Developments ist ein vielseitiger, 3,2 Meter breiter, hybrider Flachbett-/Rolle-zu-Rolle-Inkjet-Drucker, der mit der Fast-4 Technologie mit acht Farbkanälen in einer CMYK-Doppelkonfiguration für den Hochgeschwindigkeitsdurchsatz ausgestattet ist. Somit können Outdoor-Drucke und andere Anwendungen, die aus der Ferne wirken müssen, schneller gedruckt werden. Diese Maschine druckt bis zu 225 Platten pro Stunde mit einer Auflösung von 600 oder 1000 dpi bei variablen Tintentropfengrößen.
 
Der EFI VUTEk HS125 F4 leistet mehr als alle anderen von JCT Developments getesteten Maschinen. Hinzu kommt die Tatsache, dass es sich bei diesem Drucker um eine hybride Flachbett-/Rolle-zu-Rolle-Lösung handelt, was einen zusätzlicher Vorteil für die Firma darstellt; JCT Developments hat nun noch mehr Kapazität, um kleine und große Auflagen auf einer umfangreichen Auswahl von Flachbett- und Rollensubstraten zu produzieren.
 
Turner legt besonderen Wert auf zwei Bereiche, nämlich die Tintenhaftung des Druckers und der Fertigungsprozess auf Correx, einem gewellten Kunststoff. Ihm zufolge hat sich die Haftung als hervorragend erwiesen. Es sei das beste Resultat, das er je gesehen habe und dies, ohne den Farbraum oder die Geschwindigkeit zu beeinträchtigen. „Es ist äußert schwierig, ein geeignetes Medium auf das Substrat Correx aufzutragen“, sagt Turner, „aber auf dem HS125 F4 können wir Vollgas geben.“
 
„Bald stellte sich heraus, dass der HS125 F4 nicht nur schnell ist, sondern auch Drucke guter Qualität bietet. Dazu kommen günstigere Tintenpreise als bei anderen Lieferanten, mit denen ich zusammenarbeite“, fügt er hinzu.
 
JCT Developments ist auf Werbung, POS-Schilder (für Verkaufsstellen) und auf Werbematerialien spezialisiert. Das Unternehmen arbeitet für verschiedene namhafte Kunden im Vereinigten Königreich und beschäftigt 24 Produktionsmitarbeiter.
 
Mayday Graphic Products, ein britisches, von EFI für den Vertrieb beauftragtes Unternehmen, unterstützte EFI beim Verkauf des VUTEk Druckers an JCT Developments.

www.efi.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!