Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Verbrauchsmaterialien

Epple auf der Frankfurter Buchmesse: nachhaltige Buchproduktion mit PURe

Das Team der Epple Druckfarben auf der Frankfurter Buchmesse 2019: Manfred Wid- mann, Produkt Manager PURe; Ramona Bösch, Leitung Marketing; Dr. Artur Eisele- Kohler, Leiter Product Development PURe. © Epple Druckfarben AG

Freitag 08. November 2019 - Die Epple Druckfarben AG, Neusäß, hat auf der Frankfurter Buchmesse (16.-20. Oktober 2019) Groß- und Kleinverlage zum nachhaltigen Buchdruck mit der Farbe PURe beraten.

Das neue Farbsystem ohne potenziell toxische Inhaltsstoffe ist mit seinen Trocknungseigenschaften prädestiniert für die schnell weiterverarbeitende Buchproduktion – und die wachsende Anzahl umweltbewusster Leser.
Sicherlich: Ein Buch verkauft sich, wenn der Inhalt viele Interessenten findet. Sicher ist auch: Die Anmutung des Buches wirkt verkaufsfördernd. Und immer deutlicher wird: Die Konsumenten interessieren sich verstärkt für den nachhaltigen Fußabdruck eines Bu- ches, auf den die Druckfarbe großen Einfluss hat. Die Verlage müssen reagieren und entsprechend groß war das Interesse an PURe.
„Buchproduktion spielt bei der Vermarktung unseres reinen Farbsystems PURe eine wichtige Rolle“, erklärt Dr. Artur Eisele-Kohler, Head of Product Development PURe. „Wir haben in zahlreichen Gesprächen auf der Druckmesse festgestellt: Viele Verlage kennen das bereits bestehende Angebot an umweltgerechten Farben und daraus resultierenden Druck- und Verarbeitungsmöglichkeiten noch nicht.“

PURe ist konkretes Angebot für nachhaltigen Buchdruck
Die Druckfarbe ist eine entscheidende Komponente in der nachhaltigen Wertschöp- fungskette bei der Buchproduktion. Bei Kinderbüchern ist der umweltgerechte Druck schon lange gang und gäbe. Bei anderen Buchgattungen verhalten sich die Produktioner derzeit abwartend, das Vertrauen in die Farbqualität und die schnelle Verarbeitung ist weniger ausgeprägt. „Hier wollen wir mit PURe Abhilfe schaffen und Verlagen den Ein- stieg in einen konsequent nachhaltigen Druck bieten“, berichtet Dr. Artur Eisele-Kohler.

Speziell die Geruchsfreiheit der mit PURe gedruckten Bücher kam bei den Messebe- suchern sehr gut an. Doch dies ist nur ein Faktor im umfassend nachhaltigen PURe- Konzept. Denn das reicht von der reinen Farbrezeptur bis zur Wiederverwertung im Re- cyclingkreislauf. PURe ist kennzeichnungsfrei und frei von Mineralölen als auch poten- ziell toxischen Inhaltsstoffen. Mit stabilem Farbauftrag, brillanten Farben sowie schneller Trocknung und Weiterverarbeitung ist PURe eine zukunftsfähige Alternative in der nachhaltigen Buchproduktion. Dabei besitzt PURe sehr gute Deinking-Eigenschaften und lässt sich hervorragend vom Papier entfernen – ein wichtiges Thema der gesamten Druckindustrie.

www.epple-druckfarben.de
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!