Die Branche am Montag!

Workflow

Agfa bringt SolidTune zur Optimierung des Farbverbrauchs für den qualitativ hochwertigen Verpackungsdruck auf den Markt

Freitag 06. Mai 2022 - Agfa hat die Markteinführung von SolidTune bekanntgegeben. Diese wegweisende Softwarelösung für die Druckvorstufe im Offset-Verpackungsdruck zeichnet sich dadurch aus, dass sie den Farbverbrauch verringert und die Zykluszeiten verkürzt, um die Effizienz der Produktion zu steigern, die Druckqualität zu verbessern und Makulatur zu vermeiden.

Anzeige:

SolidTune wurde mit dem Ziel entwickelt, die speziellen Herausforderungen der Verpackungsproduktion zu bewältigen. Die Lösung baut auf den erfolgreichen Tools InkTune und PressTune als Bestandteil des renommierten Agfa ECO3 Programms für nachhaltige Innovationen auf. Das neue Verfahren wendet nach dem Rastern und vor der Plattenbelichtung einen beispiellosen Algorithmus auf Volltöne und Text an. Auf diese Weise ist es möglich, den Farbverbrauch beim Druck um durchschnittlich 3 % zu senken.

SolidTune wird als Lizenz für die Druckvorstufen-Workflows Apogee und Amfortis angeboten und kann mit jeder Rastertechnologie, auch mit Agfa SPIR@L, genutzt werden.

Innovative Technologie für den Verpackungsdruck
In der letzten Stufe des Rendering-Prozesses vor der endgültigen Ausgabe wendet SolidTune einen speziellen farbsparenden Algorithmus auf die 1-Bit-Vollton-Pixel an. Im Unterschied zu anderen Produkten ist diese Softwarelösung zudem mit einer beispiellosen Schutzfunktion für die Vollton-Ränder ausgestattet, so dass ein gestochen scharfes und sauberes Druckbild entsteht. Dieses Leistungsmerkmal trägt dazu bei, eine besser druckbare 1-Bit-Datei für den Offset-Verpackungsdruck zu erstellen, da hier die Sonderfarben häufig als Vollton gedruckt werden.

„Der Verpackungsmarkt wächst und damit wachsen auch die Chancen für die Verarbeiter. Deshalb sind sie stets auf der Suche nach neuen Technologien, die ihnen helfen, eine bessere Druckqualität mit satten Farben zu liefern, aber trotzdem wirtschaftlich sind“, sagt Andy Grant, Global Head of Software bei Agfa.

„Aktuell bauen wir unser äußerst attraktives Angebot für den anspruchsvollen Verpackungsmarkt aus. Dafür nutzen wir unsere umfassende Kompetenz beim Offsetdruck, um innovative Lösungen, wie SolidTune, einzuführen, die erhebliche Auswirkungen auf das Betriebsergebnis und auf die langfristige Nachhaltigkeit des Druckprozesses haben werden.“

SolidTune: weniger Farbe, schnellere Produktion
Die neue Lösung ermöglicht außergewöhnliche Farbeinsparungen, die den Zeitaufwand für die Produktion insgesamt verringern, da die mit Hilfe von SolidTune produzierte dünnere Vollton-Farbschicht schneller sowie mit geringerem Energieverbrauch trocknet. Durch die kürzere Trockenzeit können die nachgelagerten Verarbeitungsschritte, wie das Finishing und Stanzen, früher durchgeführt werden. Damit sind die Verarbeiter in der Lage, der Nachfrage der Markeninhaber nach kürzeren Lieferfristen gerecht zu werden und auch Lagerkosten zu sparen.

Zudem verbessert die Einbindung von SolidTune in den Workflow die Farbverteilung und verringert Probleme mit dem Farbversatz zwischen den Druckbildern. Auch übt das Farbsystem weniger Druck auf das Substrat aus, so dass keine Fasern aus der oberen Papierschicht herausgerissen werden. Dieser Fehler würde die Bildqualität beeinträchtigen und könnte sogar dazu führen, dass der ganze Auftrag neu gedruckt werden muss.

„Dieses intelligente Tool, das zudem sehr bedienerfreundlich und mühelos beim Rendern anzuwenden ist, erlaubt, die Druckqualität deutlich zu verbessern“, sagt Grant.

SolidTune kann mit jeder Rastertechnologie kombiniert werden. Optimal ist der Einsatz mit SPIR@L, der wegweisenden patentierten Rastertechnologie von Agfa, die im Jahr 2021 vom Akzidenzdruck auf den Verpackungsdruck erweitert wurde, um noch größere Farbeinsparungen zu erzielen.

Abschließend betont Grant: „SolidTune ist eine weitere innovative Lösung, mit der Agfa sein ECO³ Programm stärkt, um mehr Farbe einzusparen und die Wertschöpfung zu verbessern, ohne Kompromisse bei der Druckqualität einzugehen. Gleichzeitig ermöglichen wir den Verarbeitern, sich als attraktiver Wegbereiter für Innovationen zu positionieren.“

www.agfa.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!