Anzeige:
Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Inkjet & Digitaldruck

Traditionsreiche belgische Druckerei Drukservice Impressa expandiert mit der SCREEN Truepress Jet L350UV SAI S im digitalen Etikettendruck

Drukservice Impressa Teammitglieder (von links nach rechts) Tom Bongaerts (CEO), Tom Cambré (CTO), Sammy Kennis (Digital print operator), Rick Bongaerts (Finishing operator).

Freitag 03. Februar 2023 - Mit der Installation einer SCREEN Truepress Jet L350UV SAI S hat Drukservice Impressa, eine der ältesten Druckereien in Europa, einen weiteren Schritt zur Expansion im digitalen Etikettendruck unternommen. Die neu erworbene Inkjet-Druckmaschine dient auch dazu, das Kundenangebot des Unternehmens weiter auszubauen.

„Wir haben uns für die Investition in diese digitale Inkjet-Drucktechnologie entschieden, weil wir damit auch kleine Auflagen schnell drucken können – ein entscheidender Faktor für unsere Kunden“, erklärt Tom Bongaerts, CEO von Drukservice Impressa. „Unseren Kunden aus der Lebensmittelverarbeitung möchten wir in Zukunft nicht nur Blatt- und Rundum-Etiketten, sondern auch selbstklebende Etiketten anbieten, die sich einfach und schnell anbringen lassen. Die hohe Produktionsgeschwindigkeit und Farbkonstanz in Verbindung mit der extrem hohen Flexibilität eines Digitaldrucksystems waren ausschlaggebend für unsere Entscheidung für die SCREEN Truepress Jet L350UV SAI S. Wir können sicher sein, dass sie alle Farben bei jeder weiteren Auflage genau, schnell und flexibel wiedergibt.“
Für die traditionsreiche Drukservice Impressa, deren Gründung auf das Jahr 1863 zurückgeht, sind Selbstklebeetiketten zwar ein relativ kleiner, doch schnell wachsender Geschäftsbereich. Außerdem bietet sie Nassleimetiketten, die auf ihren Bogenoffsetdruckmaschinen hergestellt werden, sowie Broschüren, Zeitschriften, POS-Materialien, Faltschachtel-Verpackungen und zahlreiche andere Druckerzeugnisse. Die Druckerei hat viele Stammkunden aus der Lebensmittelindustrie, chemischen Industrie und Einzelhandelsbranchen und betreut internationale Kunden mit Sitz in Belgien und im Ausland.
„In zunehmendem Maße möchten unsere Kunden ihre Etiketten verändern – zum einen aus Gründen der „Just-in-Time“-Vermarktung und zum anderen, weil sie in der Lage sein möchten, auf die sich schnell ändernden Vorschriften für die Etikettierung reagieren zu können“, so Bongaerts. „Die Zeiten, in denen Lebensmittelhersteller oder andere Markenartikler den Druck eines Etiketts in großen Stückzahlen für den gesamten europäischen Markt in Auftrag geben konnten, sind lange vorbei. Der digitale Inkjetdruck bietet die Lösung, um dieser Nachfrage nach kleineren Auflagen und kürzeren Lieferfristen gerecht zu werden. Mit der Druckmaschine von SCREEN können wir unsere Kunden die von ihnen gewünschte Flexibilität und Qualität bieten – zwei Attribute, die das Aushängeschild unseres Unternehmens sind. Mit dieser Druckmaschine können wir unsere DNA, unsere geschäftlichen Werte (zu denen hohe Qualität, konkurrenzfähige Preise und extrem hohe Flexibilität gehören) in einen bislang eher starren und traditionellen Markt für den Etiketten- und Verpackungsdruck einbringen.
COVID-19-Pandemie – Wachstumsbeschleuniger für den Etikettendruck
Die COVID-19-Pandemie hat das Engagement von Drukservice Impressa für den Etikettendruck verstärkt. „In den schwierigen Corona-Jahren ist die Nachfrage nach Etiketten hoch geblieben oder sogar gestiegen. Für uns war und ist dies ein Beweis dafür, dass es sich lohnt, langfristig in dieses krisenfeste Marktsegment zu investieren“, erklärt Bongaerts.
Die Truepress Jet L350UV SAI von SCREEN hilft Drukservice Impressa auch, zu diversifizieren und ihren Kunden das vollständige Sortiment an Druckerzeugnissen anzubieten. Abgesehen von Etiketten hat Drukservice Impressa auch andere Marktsegmente analysiert, in die sich Investitionen lohnen könnten, wie u. a. nicht klebende Rundum-Etiketten, Banderolen und Siegeldeckel für Produkte.
Die einfache Bedienung der Maschine trägt zu ihrer hohen Produktivität bei. „Die Einstellungen für einen Druckauftrag lassen sich relativ einfach und schnell vornehmen. Für einen Großteil unserer Produktion sind kaum Bedienereingriffe erforderlich“, erklärt Bongaerts. Der hohe Durchsatz der Druckmaschine ist auch auf die ausgeklügelte Software des belgischen Spezialanbieters Dataline Solutions zurückzuführen. Denn sie sorgt dafür, dass die Druckmaschine und Weiterverarbeitungssysteme perfekt aufeinander abgestimmt sind.

www.screeneurope.com
Zurück zur Übersicht
Anzeige:
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!