Anzeigen:

Inkjet & Digitaldruck

swissQprint: 50% höhere Auflösung

Montag 13. Juni 2016 - Anlässlich der drupa hat swissQprint einen neuen Druckmodus für höchste Ansprüche vorgestellt. Er eignet sich für Fine Art- und Backlit-Anwendungen sowie droptix, den swissQprint 3D-Effekt.

swissQprint hat das drupa-Publikum mit einem neuen Druckmodus überrascht. Er besticht durch feinste Detailzeichnung und brillante Farbwiedergabe. Der Hersteller spricht sogar von einem erweiterten Farbraum und den besten Resultaten, die je auf seinen UV-Inkjet-Druckern entstanden seien. Tatsächlich präsentiert sich dem Betrachter nahezu Fotoqualität. Die Hauptparameter hinter dem Druckmodus: 9 Picoliter Tropfen und eine 1080×1080 dpi Auflösung, also 50% mehr als das bisherige swissQprint-Maximum.

Premium-Anwendungen
Besonders bei anspruchsvollen Digitaldruckanbietern, Fotodienstleistern und Kunstreprografen dürfte die gesteigerte Auflösung Anklang finden. Denn sie ist prädestiniert für Fine Art-Produktionen, für Backlit-Anwendungen und für droptix, den exklusiven 3D-Effekt von swissQprint. Bei allen drei Disziplinen spielen die hohe Auflösung, ein intensiver Farbeindruck und Kantenschärfe eine entscheidende Rolle. Und alle drei haben sie Prestige-Charakter. Wer sie beherrscht, verschafft sich Wettbewerbsvorteile. Und genau dies möchte swissQprint seinen Kunden ermöglichen.

www.swissqprint.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!