Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!

Drucksaal

QIPC wird Suomalainen Lehtipaino Oy mit einem kompletten Automatisierungspaket versorgen

Tensor T4000E

Montag 17. Oktober 2016 - Das finnische Druckunternehmen Suomalainen Lehtipaino Oy hat sich für die Installation eines kompletten Automatisierungspakets von Q.I. Press Controls (QIPC) auf seiner Tensor T4000E mit DCOS-Steuerung entschieden. QIPC, der Spezialist aus Oosterhout für Mess- und Regelsysteme für die Druckindustrie, wird die Druckmaschine in der Druckerei in Kajaani, im Zentrum Finnlands, mit seinen Systemen mRC-3D und IDS-3D zur Automatisierung der Farbregister- und Schnittregister- sowie Farb- und Feuchteregelung ausrüsten.

Altes System
Die derzeitige Druckmaschine ist mit einem in die Jahre gekommenen Automatisierungssystem ausgestattet. „Zum Zeitpunkt des Kaufs folgte das Unternehmen dem Rat des Maschinenherstellers“, erzählte Erwin van Rossem, Vertriebsleiter bei QIPC. „Die Effizienz der Maschine lässt jedoch zu wünschen übrig: mit zwei Bedienpulten pro Falzwerk, eines für die DCOS-Bedienschnittstelle und eines für die Perretta-Farb- und Registerregelung.“

Die Geschäftsleitung von Suomalainen Lehtipaino Oy hat das auch erkannt und beschlossen, sich nach besseren Alternativen umzusehen. „Als moderne Druckerei möchten wir unseren Kunden eine hohe Produktionsqualität gewährleisten“, erklärte Marja Niemi, Production Manager bei Suomalainen Lehtipaino Oy. „Daher brauchten wir ein besseres Qualitätskontrollsystem.“

Referenzbesuche bei Anlagen, in denen QIPC-Automatisierungssysteme bereits installiert wurden, haben Suomalainen Lehtipaino Oy geholfen, eine Entscheidung zu treffen. „Wir haben das System jetzt mehrmals aus erster Hand in Betrieb gesehen und das hat uns überzeugt, uns auch für QIPC zu entscheiden“, fügte Marja Niemi hinzu. „Das ist seit 2009 unser viertes vollautomatisches System in Finnland. Dank der Spitzenleistung dieser Systeme konnten wir uns einen guten Ruf in Finnland aufbauen“, erläuterte Erwin van Rossem.

Installation und Integration
Insgesamt 14 IDS-3D- und 7 mRC-3D-Kameras werden in Kajaani für die Farbregister- und Farbregelung (Farbbalkensteuerung), Feuchte- und Schnittregelung installiert. Das vorhandene Perretta-Registersystem wird ersetzt und die neue Ausrüstung wird direkt mit Inventor für die Feuchteregelung und Perretta für die Farbregelung integriert. „Unsere Erwartungen sind hoch“, erklärte Marja Niemi. „Wir bauen darauf, ein hohes Qualitätssicherungsniveau zu erreichen, mit dem wir anderen voraus sind, und erhoffen uns große Einsparungen hinsichtlich Makulatur und Farbverbrauch. Unser Ziel ist es, während der Anlaufphase 10 Prozent des Farbvolumens und 300 Exemplare Makulatur einzusparen.

Eine erstklassige Qualität garantieren zu können, ist für ein Unternehmen wie Suomalainen Lehtipaino Oy, das ausschließlich mit externen Kunden arbeitet, extrem wichtig. Es ist die einzige Druckerei in einer größeren Region, die rund eine Million Exemplare für 50 verschiedene Titel druckt. Marja Niemi schaut mit großer Zuversicht in die Zukunft: „Bisher verlief die Zusammenarbeit zwischen QIPC und uns wie geplant sehr gut. Ich bin mit der Herangehensweise von QIPC äußerst zufrieden.“

QIPC freut sich natürlich ebenfalls über den Auftrag. Erwin van Rossem: „Die meisten bestehenden vollautomatischen Farb- und Feuchtregelungssysteme sind noch auf den größeren doppeltbreiten Maschinen installiert. Mit diesem Auftrag können wir den positiven Trend weiter stärken: eine Expansion an allen Fronten, eine Automatisierungslösung, die für alle Zeitungsdruckhäuser interessant ist.“

www.qipc.com
Zurück zur Übersicht
Die Branche am Montag!
Die aktuelle Ausgabe!