Anzeigen:
Die Branche am Montag!

Offsetdruck

Userpark investiert in die Kundenausbildung

Mitarbeiter von Prinovis Liverpool kamen im Userpark als erste in den Genuss der Ausbildung auf der neuen Trainings-UniDrum.

Freitag 29. Januar 2010 - Mit dem Userpark in Oetwil am See bieten Ferag und WRH Marketing eine einzigartige Schulungsplattform. Eine voll ausgestattete Trainings-UniDrum bringt jetzt zusätzliche Substanz und Qualität in die professionelle Kundenausbildung.

Im Februar 2006 startete der Userpark in Oetwil am See mit der praxisorientierten Mitarbeiterschulung von Ferag-Kunden. Das Trainingszentrum ist bei der PMC Print Media Corporation in die tägliche Produktion integriert. Maschinenführer, Elektroniker und Mechaniker haben hier die Möglichkeit, die Systeme von Ferag unter echten Produktionsbedingungen und in Begleitung erfahrener Instruktoren kennen zu lernen. Auf Wunsch wird die Schulung mit kundeneigenen Produkten durchgeführt.
Dieses einzigartige Ausbildungskonzept genießt auf dem Markt einen hohen Stellenwert. Die Ferag-Kunden haben die wirtschaftlichen Vorteile einer Schulung inmitten der Produktion erkannt. Indem sich ihre Mitarbeiter bereits während der Ausbildung mit konkreten Produktionen auseinandersetzen, bringen sie ein entsprechend größeres praktisches Know-how in den Kundenbetrieb. Das Produktivitätsziel auf der eigenen neuen Produktionsanlage ist bedeutend schneller erreicht.
Um der wachsenden Nachfrage nach einer professionellen Schulung im Userpark noch besser zu entsprechen, wurde zum Jahresbeginn eine neue Trainings-UniDrum installiert. Es ist ein weiterer Investitionsschritt von Ferag und WRH Marketing im Bestreben, den Kundenmitarbeitern die besten Rahmenbedingungen für eine optimale Vorbereitung auf ihre tägliche Arbeit mit Ferag-Produktionssystemen zu bieten.
Mit den über Job-Listen abrufbaren Auftragsparametern und der motorischen Formatumstellung PreTronic, mit dem Qualitätssicherungssystem QualityEye und der Verarbeitungsmöglichkeit von MemoStick, Karten, Gimmicks und Warenmustern über einen TriServer entspricht die neue Sammelhefttrommel dem modernsten Stand der Technik. Die angehenden Maschinenführer erhalten so die Gelegenheit, das rotative Sammelheftsystem von Ferag in einer ersten Phase im Grundsatz kennen zu lernen und die erworbenen Kenntnisse später auf der großen UniDrum der PMC Print Media Corporation während der wirklichen Produktion anzuwenden.
Die bis dahin bei der Ferag AG in Hinwil ausgebildeten Mechaniker und Elektroniker können künftig im Userpark geschult werden. Der Ein- und Ausbau mechanischer Teile, das Ersetzen von Steuerungskomponenten sowie die Auseinandersetzung mit Software ermöglichen es, Wartungs- und Service-Arbeiten konzentriert zu trainieren.
Mitte Februar 2010 wird Prinovis Liverpool eine Ferag-Verarbeitungslinie mit Sammelhefttrommel UniDrum, Schneidtrommel SNT und Einstecktrommel RollSertDrum mit RollStream in Betrieb nehmen. In drei Phasen wurden im Januar und Februar 19 Fachspezialisten (Maschinenführer, Mechaniker und Elektroniker) im Userpark auf ihre Arbeit mit den neuen Ferag-Anlagen vorbereitet. Als erste erhielten sie ihre Grundausbildung auf der neu installierten UniDrum.
Die Hochleistungssammelheftlinie ist das erste Ferag-Weiterverarbeitungssystem beim Tiefdruckereiunternehmen in Liverpool. Im Gespräch mit den Prinovis-Leuten kommt offensichtliche Begeisterung für das ihnen bisher unbekannte Verarbeitungsprinzip zum Ausdruck. Vor allem die sehr ruhigen Prozesse und die stabilen Leistungen bis in die obersten Geschwindigkeitsbereiche von 38 000 bis 40 000 Ex./h vermögen die erfahrenen Weiterverarbeitungs-Profis zu überzeugen. Zwar bedürfe die rotative Verarbeitungstechnik eines Umdenkens, wer das Prinzip aber einmal begriffen habe, möchte nie mehr zu einer anderen Technik zurückkehren, lautet die einhellige Meinung.
Eine systematische Qualifizierung macht den Erfolg der Schulung im Userpark messbar. In einem schriftlichen Dokument erhalten die Kunden Informationen darüber, inwieweit und mit welcher Qualifikation ihre Mitarbeiter eine Ausbildung auf Ferag-Produktionsanlagen absolviert und abgeschlossen haben.
Das Ausbildungs- und Zertifizierungsprogramm beginnt mit einem Eintrittstest, in dessen Rahmen das Basiswissen geprüft wird. Es folgt die Ausbildung an den verschiedenen Komponenten der Ferag-Produktionssysteme. Hier gibt eine Lernkontrolle wiederum Aufschluss über das erworbene Wissen.
Auf diesem Grundwissen aufbauend können die Teilnehmer eine Grundausbildung zum Maschinenführer MF II mit Abschlussprüfung und Zertifikat absolvieren. Auf der nächsthöheren Stufe folgt die vertiefende Ausbildung zum Maschinenführer MF I, wiederum mit Zertifikatsabschluss. Das Zertifikat MF I bildet schließlich die Voraussetzung für eine Spezialistenausbildung zum Ferag-Supervisor. Mit diesem Abschluss ist ein Mitarbeiter in der Lage, die komplette Verantwortung auf einer Produktionslinie zu übernehmen und dank seinen Kenntnissen ein Höchstmaß an Produktivität zu erzielen.. Der Aufgabenbereich des Supervisors schließt neben dem Einrichten der Produktionslinie ebenso den Service und die Wartung, das Lösen technischer Probleme sowie die interne Schulung von Maschinenführern mit ein. Im Unternehmen ist der Supervisor der direkte Ansprechpartner des Produktions- bzw. Bereichsleiters.
Die PMC Print Media Corporation in Oetwil am See (Schweiz) ist ein Unternehmen der WRH Walter Reist Holding AG, zu der auch die Ferag AG und die WRH Marketing AG, zwei der weltweit führenden Anbieter von produktionstechnischen Lösungen und neuen Geschäftsmodellen für die Printmedienindustrie, gehören.
Der PMC-Produktionsbetrieb ist auch das Alpha-Testzentrum für Ferag-Neuentwicklungen und ein weltweit beachtetes Schaufenster für neuste Technologie in Druck und Weiterverarbeitung. Außerdem werden hier die Mitarbeiter der Ferag-Kunden geschult und mit der aktuellsten Technik vertraut gemacht. Jährlich begrüßt die PMC Print Media Corporation rund 200 Kaderleute aus der ganzen Welt zu Informationstagungen und Technikdemonstrationen.

www.ferag.com
Zurück zur Übersicht
Die aktuelle Ausgabe!
Die Branche am Montag!